Permalink

off

Stauden für Garten, Terrasse und Balkon

Elegant, langlebig und groß – so lassen sich Stauden umschreiben. Während einjährige Beet- und Balkonpflanzen wie Geranien, Begonien und Petunien sich ungebremster Beliebtheit erfreuen, holen mehrjährige Blütenschönheiten für Garten, Terrasse und Balkon gewaltig auf.

Denn innovative Zierpflanzenproduzenten bringen Lavendel, Sonnenhut und Co. inzwischen in voller Blüte in den Handel.

Vom Gärtner getestet: Stauden für Garten, Terrasse und BalkonBeste Eigenschaften als Topfpflanze bringt inzwischen der mehrjährige Sonnenhut (Echinacea) mit, der blühend in den Handel kommt. (Bild: GMH/LVR)

Liebe auf den ersten Blick

Ein viereckiger Topf mit ein paar kleinen Blättern und einem farbigen Etikett war jahrelang das Erscheinungsbild von Stauden im Handel. Hobbygärtner brauchten schon viel Fantasie oder Erfahrung, um sich die Pflänzchen blühend vorzustellen.

Als Mitbringsel zu einer Grillparty, Geburtstagsgeschenk oder zur eigenen Belohnung waren Stauden eher ungeeignet.

Deshalb machten sich Zierpflanzengärtner zur Aufgabe, verbraucherfreundlichere Exemplare zu produzieren, die auf dem ersten Blick die Herzen ansprechen.

Neue Züchtungen werden überprüft

Damit Stauden hohen Ansprüchen an Robustheit und langer Blütezeit gerecht werden, hilft das Versuchszentrum Gartenbau Straelen an der niederländischen Grenze bei der Suche nach den besten Züchtungen.

So testet das Versuchsinstitut mehr als 30 Lavendel-Sorten (Lavandula) in unterschiedlichen Farben. „Wir stellen dazu die Bedingungen auf Balkon und Terrasse oder auch im Garten nach“, erklärt Ingenieur Peter Tiede-Arlt.

Da Lavendel empfindlich auf viel Feuchtigkeit reagiert, überprüft die Versuchsanstalt welche Verbesserungen bei der Widerstandsfähigkeit gegen Grauschimmel erreicht wurden.

Anhand der Ergebnisse suchen sich die rheinischen Zierpflanzengärtner dann die erfolgversprechendsten Sorten aus.

Lange Lebensdauer ist Voraussetzung

Auf dem Vormarsch sind auch Sonnenhut-Arten (Echinacea). Während es die bekannte Heilpflanze früher nur mit einfacher Blüte in Purpur und Weiß gab, sind inzwischen auch gelbe, orange und gefüllte Sorten im Handel.

Einige Neuzüchtungen blühen bereits im ersten Jahr nach der Aussaht üppig und eigenen sich deshalb hervorragend als Topfpflanze. „Allerdings erwarten die Käufer trotz des neuen Blühverhaltens eine winterharte Staude“, betont der Versuchs-Ingenieur.

Deshalb werden Neuheiten intensiv getestet, bevor sie in großer Stückzahl produziert werden. Denn die Pflanzen sollen nicht nur schön aussehen sondern auch lange Freude machen.

Stauden überwintern auch auf Balkon und Terrasse

Stauden eigenen sich gut für Pflanzgefäße auf Balkon und Terrasse. Während viele klassische Beet- und Balkonpflanzen nach dem ersten Frost oft unansehnlich werden, bieten sie auch über Winter einen schönen Anblick.

Gegen Dauerfrost sollten die Wurzeln in Kübeln und Kästen mit Folie oder Flies geschützt werden. Dann treiben die Stauden im folgenden Frühjahr wieder neu aus und werden bei guter Pflege jedes Jahr ein wenig schöner.

Kommentare sind geschlossen.