Compo

Permalink

off

spoga+gafa 2013: Köln in voller Blüte

Starke Marken am Start – über 90 Prozent der Ausstellungsfläche bereits belegt – neue Hallenaufplanung – attraktives Begleitprogramm.

Wenn die spoga+gafa vom 8. bis 10. September 2013 Fachbesuchern ihre Tore öffnet, ist „die ganze Welt des Gartens“ zu Gast in Köln. Rund 2.000 Anbieter werden auf der weltweit führenden Garten- und Freizeitmesse erwartet, mehr als 50 Prozent stammen aus dem Ausland.

„Die spoga+gafa ist ein Branchentreff auf internationalem Niveau. Nur in Köln gibt es dieses globale Angebot der Garten-und Freizeitbranche“, erklärt Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin der Koelnmesse GmbH.

Fachbesucher dürfen sich auch 2013 auf ein weltweit einzigartiges Angebot in den Segmenten garden living, garden care, garden creation, garden unique und garden basic freuen.

„Die spoga+gafa bildet den Garten- und Freizeitmarkt in seiner gesamten Breite und Tiefe ab. Sie ist ein internationaler Marktplatz. Mit einem attraktiven Begleitprogramm kommt die Gartenmesse zudem ihrer Funktion als Interaktions- und Kommunikationsplattform nach und bietet Fachbesuchern somit einen zusätzlichen Mehrwert“, so Hamma.

Grillpark, Pflanzenpark, ‚boulevard of ideas‘ – 2013 gibt es erfolgreich Etabliertes und auch einiges Neues zu sehen.

Neu, das ist in diesem Jahr die Hallenbelegung. Der Highend-Bereich für Gartenmöbel garden unique zieht 2013 in die Halle 10.2. Damit ergeben sich für das Segment garden living Ausstellungsflächen in den Hallen 1, 2, 3, 5, 9, 10.1, 11.1 und 11.2.

Und das Teilnehmerfeld ist schon vier Monate vor Veranstaltung gut besetzt. Bereits für den Bereich garden living angemeldet haben u.a. Aqua Lung, Barbecook, Capi Europe (vormals Capital Ornaments), Elho, Emsa, Friedola, Haans Lifestyle , intex, IPV, Keter, Kettler, Koopman, Lafuma, Landmann, Lechuza, Outdoorchef, Rösle, ScanCom, Scheurich, Sieger, Soendgen-Keramik, Stern, Weber-Stephen und WMF.
Hersteller von Premium-Gartenmöbeln sind in diesem Jahr in der Halle 10.2 platziert. Der neue Standort des Angebotssegments garden unique ist auf die starke Nachfrage im Gartenmöbelbereich insgesamt zurückzuführen.

Zentral im Gelände – und damit in direkter Nähe zu den verwandten Segmenten von garden living – können sich Besucher nicht nur auf kurze Wege sondern vor allem auf internationale Top-Marken freuen: Barlow Tyrie, Calma, Emu, Extremis, Glatz, Nardi, Schaffner, Skargaarden, Umbrosa, Vermobil, Vill Home&Garden, Viteo, Weishäupl oder Zumsteg sind nur einige Hersteller, die sich ihren Platz in exklusivem Ambiente bereits gesichert haben.

Sähen, graben, düngen: Produkte, die zur Pflege des Gartens beitragen, finden Fachbesucher in der Halle 6. Der Bereich umfasst sowohl Gartenerden und Düngemittel als auch Gartenwerkzeuge und Motorgeräte.

Unter anderem Briggs & Stratton, Compo, Dachser, Mesto/Felco, ratioparts oder ribimex verstärken mit ihrer Teilnahme den Bereich garden care.

Hier ist besonders erfreulich, dass auch Compo nach einigen Jahren der Abwesenheit auf dieser Messe wieder präsent sein wird.

Was beim Anlegen und der Entstehung des Gartens gebraucht wird, zeigt die spoga+gafa in der Halle 6 und 9 im Segment garden creation. Das Angebot reicht von Pflanzen über Wasserflächen, Schwimmteiche, Gartenhäuser, Beleuchtung bis hin zu Handwerkzeugen und Holz im Garten. Hier werden u.a. BM-Massivholz, Hartmann, Fitt und Vannucci ihre Neuheiten präsentieren.

Preiswerte Gartenprodukte finden im Segment garden basic und der Halle 11.3 ihren Platz. Insgesamt belegt die spoga+gafa 2013 eine Bruttofläche von 200.000 Quadratmetern. Um die Wege auf einer der größten Veranstaltungen der Koelnmesse trotzdem klein zu halten, wurden alle Bereiche enger aufgeplant. Die Hallen 7 und 8 werden in diesem Jahr somit nicht belegt.

‚boulevard of ideas‘: grüner Faden der spoga+gafa
Ein Mix aus Ausstellung und Event erwartet die Besucher auf dem ‚boulevard of ideas‘. In diesem Jahr liegt der Schwerpunkt auf den Trendthemen der Aussteller.

Sie erhalten hier die Option für aufmerksamkeitsstarke Zweitplatzierungen. Ergänzend dazu bietet das Format ’spoga+gafa in 100 Sekunden‘ Ausstellern die Möglichkeit, ihre Innovationen in 100 Sekunden vorzustellen.

Mit geringem Zeitaufwand erhalten die Fachbesucher so einen schnellen Überblick über die Neuheiten und Informationen darüber, wo sie zu finden sind.

Seinen Platz findet dieser Event in dem neuen, zentral gelegenen ‚Gartencafé‘. Zusammen mit der Platzierung von mehr lebendem Grün auf dem ‚boulevard of ideas‘ sowie Ideen rund um den Bereich Strand- und Wassersport wird mehr Gartenambiente zu sehen und zu erleben sein.

Grill- und Pflanzenpark
Interaktion und Kommunikation: Auf dem Außengelände zwischen Halle 5 und Halle 6 geht es wieder heiß her:

Live-Grillen, Praxisfläche und Diskussionsrunden mit Experten der Branche versprechen ein unterhaltsames Programm. Das neu gestaltete Ambiente in ansprechender Gartenkulisse lädt dabei zusätzlich zum Verweilen ein.

Gleiches gilt auch für die neue BIAG Lounge. Auch in diesem Jahr unterstützt der BIAG e.V. den Grillpark und nutzt die Fläche als Kommunikationsplattform.
Ein blühendes Kommunikationszentrum erwartet die grüne Branche im Pflanzenpark in Halle 9.

In diesem Jahr gestalten über 20 Gartenbaubetriebe von Plantregio Rhein-Maas e.V. und ‚The Green Connection‚ aktiv die grüne Lunge der spoga+gafa mit. Gleich zum Auftakt der spoga+gafa findet am Messesonntag erneut der Gartencentertag mit „Happy Hour“ statt. Wie auch in den Jahren zuvor ist der VDG im Pflanzenpark aufmerksamkeitsstark vertreten.

‚Save the dates‘: Event-Highlights der spoga+gafa
Der kommunikative Austausch zwischen Industrie und Handel der grünen Branche wird auf der Gartenmesse spoga+gafa groß geschrieben.

Dabei bringen zielgruppenorientiert aufbereitete Fachvorträge, Sonderflächen und Präsentationen Marktteilnehmer aus aller Welt zusammen. Das gilt auch für den Jung-Designer Wettbewerb, der in diesem Jahr neu unter „unique youngstar“ titelt.

Am Messesonntag findet der Contest seinen feierlichen Höhepunkt, denn im Rahmen der ‚unique hour‘ werden die drei Jury- und der Publikumspreis vergeben.

Erstmals haben 2013 15 junge Kreative die Chance auf die begehrten Auszeichnungen: Ihre Ideen von ‚Outdoor-Living‘ wurden von einer Fachjury ausgewählt und finden ihren Platz auf der spoga+gafa 2013.

Weitere Termine sind in Planung, darunter die 6 o’clock Party am Messesonntag im Tanzbrunnen (Rheinterrassen).

Öffnungszeiten der spoga+gafa
Die spoga+gafa 2013 ist vom 8. bis 10. September nur für Fachbesucher am Sonntag und Montag von 9 bis 18 und am Dienstag von 9 bis 17 Uhr geöffnet.

Eintrittskarten können seit Anfang Mai direkt über den Online-Shop unter www.spogagafa.de erworben werden.

Kommentare sind geschlossen.