Permalink

off

Niederlande: Export von Blumen und Pflanzen beachtlich gestiegen.

Im ersten Halbjahr 2012 ist der Export von Blumen und Pflanzen aus den Niederlanden um 6 % auf 3,1 Mrd. Euro gestiegen. Dies geht aus der Exportstatistik Schnittblumen und Topfpflanzen der Blumen und Pflanzen HBAG in Aalsmeer hervor.  Besonders der Schnittblumenanteil ist aufgrund höherer Preise an diesem Wachstum beteiligt.

Noch im Jahr 2011 wuchs der Export von Blumen und Pflanzen etwa doppelt so schnell wie der Schnittblumenumsatz. In diesem Jahr 2012 ist es genau umgekehrt. Der Exportwert von Schnittblumen stieg um 8 % auf ca. 1,9 Mrd. €, während Blumen und Pflanzen ein Wachstum von ca. 3 % auf 1,2 Mrd. € zu verzeichnen hatten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Distributionsbereich FloraHolland- Aalsmeer (Foto: FloraHolland)

Südeuropa macht Sorgen.

Länder in Südeuropa importierten durchschnittlich 6 % weniger Blumen und Pflanzen aus den Niederlanden. Der Gesamtwert an Exporten aus den Niederlanden in diese Länder liegt bei ca. 7 %

Ost-und Nordeuropa

Die Exporte in  osteuropäische Länder stiegen  bis Juni 2012  um mehr als 9% . Damit haben diese Länder einen  Marktanteil von 14% des niederländischen Exports an Blumen und Pflanzen. Russland ist die Nr. 1 mit einem Anstieg um 40 % auf einen Exportwert von 150 Mio. €, während Polen als die Nr. 2 in dieser Region einen Rückgang um 5 % auf 79 Mio.€ zu verzeichnen hatte.

Die skandinavischen Länder machen einen Anteil von 7% am gesamten Exportmarkt aus. Diese Länder konnten Ihren Anteil um 12 % steigern. Alle vier Länder hatten ein Wachstum zu verzeichnen.  In Dänemark war das Wachstum  mit 1 % recht niedrig , während Norwegen mit 26 % Steigerung einen beachtlichen Wert erreichte.

Nord-Westeuropa

Für den Hauptabnehmer Deutschland konnte im ersten Halbjahr dieses Jahres ein Exportwachstum von 7% auf 995 Mio.€ festgestellt werden.

Auf Platz 2 liegt  England mit einer Steigerung um 11 % auf insgesamt 438 Mio.€. Nach Frankreich wurde 2% weniger exportiert. Der Exportwert schrumpfte auf 360 Mio. €.

(Quelle: HBAG-bloemen en planten)

Kommentare sind geschlossen.