Permalink

off

Lokis Garten auf der igs 2013

IGS, HamburgAnschauen immer, abpflücken nie.“

Seit dem 17.Mai 2013 ist er offiziell eingeweiht: Lokis Garten auf der igs 2013. Eine Namensplakette mit dem Loki Schmidt Zitat „Anschauen immer, abpflücken nie“ macht den Garten auf der igs 2013 offiziell zum Loki Schmidt Garten. Angrenzend an die Wilhelmsburger Rathauswettern, die für die Gartenschau renaturiert wurden, finden die Besucher den kleinen, ganz natürlichen Platz mit einer Bank.

Es ist keiner der auffällig gestalteten Gärten, sondern ein zurückhaltender Ort, der entdeckt werden will.

igs 2013 gelände juni 2012

Der Loki Schmidt Garten ist eingebettet in einem wunderbaren Umfeld. (Foto: igs 2013/Andreas Bock)

igs-Geschäftsführer Heiner Baumgarten: „Wir haben ganz bewusst diesen sehr naturbelassenen Platz für Lokis Garten ausgewählt. Es ist ein ruhiger und gleichzeitig spannender Ort, weil die Nähe zum Wasser eine ganz eigene Vegetation schafft.

Wir sind sicher, dass Loki Schmidt ein Fan der igs geworden wäre. Es war immer auch ihr Ziel, die Menschen durch die Natur zu verbinden. Genau das ist das Ziel, das diese Gartenschau mit dem Wilhelmsburger Inselpark verfolgt.“

Axel Jahn, Geschäftsführer der Loki-Schmidt-Stiftung: „Dieser naturnahe Bereich passt gut zu Loki Schmidt. Die Loki Schmidt Stiftung setzt sich seit langem in Wilhelmsburg für den Naturschutz ein. So hat sie im Wilhelmsburger Osten Grundstücke, die sie für den Naturschutz entwickelt. Wir hoffen sehr, dass der Senat nun endlich das lange versprochene Landschaftsschutzgebiet Wilhelmsburger Osten ausweist, um die wertvolle Kulturlandschaft zu sichern.“

Dr. Hans-Helmut Poppendieck, 1. Vorsitzender Botanischer Verein zu Hamburg e.V.: „Es ist schön, dass hier an Loki Schmidt erinnert wird. Und ich freue mich, dass hier der Versuch unternommen wurde, etwas mit Wildpflanzen zu gestalten!“

Kommentare sind geschlossen.