Permalink

0

Interessante Perspektiven für grüne Stadtentwicklung

ipm_2014_logoUnter dem Motto „Grüne Stadtentwicklung in Zeiten des Wandels… und knappen Haushalten“ bietet die IPM ESSEN 2014 in Kooperation mit der Stiftung „Die Grüne Stadt“ erstmals eine hochkarätige und exklusive Informationsveranstaltung für Baumschul- und Landschaftsgärtner sowie kommunale Entscheider an.

Die interessante neue Podiumsdiskussion findet am Messe-Mittwoch, 29. Januar 2014, von 10.30 bis 12 Uhr im Congress Center Ost, Saal Ruhr, statt.

„Urbanes Grün ist eine lohnende Investition in die Zukunft unserer Städte und Quartiere“ lautet der Eröffnungs-Vortrag von Evamaria Küppers-Ullrich, Referatsleitern im Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen.

Runrid Fox-Kämper ist Leiterin des Forschungsfeldes „Gebaute Umwelt“ im Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung (ILS), Dortmund. Sie stellt den Forschungsbericht 2013 „Urbanes Grün in der integrierten Stadtentwicklung“ vor und zeigt Handlungsempfehlungen auf.

„Städtisches Grün im Klimawandel: Neue Straßenbäume?“ ist der Titel des Vortrages von Dr. Joachim Bauer. Der stellvertretende Leiter des Amts für Landschaftspflege und Grünflächen Köln und Sprecher des GALK-Arbeitskreises Stadtbäume informiert über Baumarten, die den hohen Anforderungen in der Stadt gerecht werden.

Anschließend erläutert der Berliner Landschaftsarchitekt Kamel Louafi seine Ideen für eine grüne Stadtentwicklung. In seinem jüngst herausgegebenen Buch „Grüne Inseln in der Stadt“ kommen Landschaftsarchitekten und Architekten zu Wort und zeigen Ihre Visionen für die Stadt der Zukunft.

Interessierte können sich bis zum 22. Januar 2014 bei irina.muravska@messe-essen.de anmelden. Angemeldete Teilnehmer erhalten eine kostenlose Eintrittskarte für die IPM ESSEN.

Kommentare sind geschlossen.