hagebau veröffentlicht das Schulungsprogramm 2017/18

von Bernhard Simon

>Neuer Höchststand von 260 Seminarthemen

>Trend zur Digitalisierung beeinflusst Personalentwicklung auf vielen Ebenen

>Buchung jetzt auch mobil per App möglich

>hagebau E-Learning-Plattform verzeichnet 5.800 Nutzer

Die Digitalisierung treibt die Nachfrage nach Weiterbildung in die Höhe. Denn die moderne Technik verändert die Anforderungen an die Mitarbeiter und Wissen veraltet immer schneller. Seit Jahren baut die hagebau Personalentwicklung daher ihr Qualifizierungsangebot weiter aus. Das Anfang September erschienene neue Schulungsprogramm 2017/2018 ist so umfangreich wie nie zuvor: 260 Fortbildungsthemen sind enthalten – 41 mehr als im Vorjahr.

Das Team der hagebau Personalentwicklung v. links: Malin Behrens, Melanie Lange, Christiane Akens, Johannes Fendt, Verena Giese, Christian Lübbert, Gesa Kretschmer, Yvonne Böttger, Lisa Wlodarski. (Foto:hagebau)

„Das hagebau Schulungsprogramm ist einzigartig in der Branche“, stellt Johannes Fendt, hagebau Bereichsleiter Personal/Strategie, erfreut fest. Er rechnet für die neue Saison mit einer erneut steigenden Zahl an Kursteilnehmern. 2016/2017 hatten über 15.000 Personen an den Personalentwicklungsmaßnahmen teilgenommen. Ein Grund für den Zuwachs an Seminaren ist die digitale Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft.

„Die Digitalisierung wirkt sich auf mehreren Ebenen auf die Personalentwicklung aus“, sagt Christian Lübbert, Abteilungsleiter hagebau Personalentwicklung. Zum einen müssten neue Inhalte vermittelt werden, um die Mitarbeiter an den hagebau Standorten für die Wirtschaft 4.0 fit zu machen. Als Beispiel nennt Lübbert Kurse wie „Facebook-Marketing“, „Das papierlose Büro“ oder „Verkaufen mit dem iPad“. Zum anderen verändere die moderne Technik auch die Art, wie der Wissenstransfer stattfinde, erläutert der Abteilungsleiter: „E-Learning nimmt immer mehr zu – ob als eigenständiges Web-Seminar oder im Zusammenspiel mit Präsenzschulungen.“

Auf der hagebau E-Learning-Plattform sind aktuell nahezu 5.800 Mitarbeiter registriert. Im Einzelhandel werden immer neue Prozess- und Produkt-E-Learnings online gestellt. Auch der Fachhandel lernt online. Neu ist zum Beispiel das E-Learning zum Thema „Mobiler Generalist“.

Ein innovativer Methodenmix aus Workshops und E-Learning, gepaart mit ergänzenden Vor- und Nachbereitungsaufgaben, findet sich im Marktleiterqualifizierungsprogramm wieder. Darüber hinaus wird das Lernen am Rechner, Tablet oder Handy vermehrt zur Vor- und Nachbereitung von Seminaren eingesetzt. Weiterer positiver Effekt der Digitalisierung: Die Kursteilnehmer können die Seminare jetzt noch komfortabler mobil buchen. So ist das Schulungsprogramm, das seit 2015 auf der Online- Plattform: schulungsprogramm.hagebau.com bereitsteht, nun auch über eine App abrufbar.

Neu erschienen: Das hagebau Schulungsprogramm 2017/2018 bietet 260 Weiterbildungsthemen. (Foto: hagebau)

Die hagebau Personalentwicklung bedient auch weitere Trendthemen, die im Tagesgeschäft der Händler immer wichtiger werden. Dazu zählt etwa der Bereich „Lager und Logistik“. Im Fachhandel wurde das Angebot in diesem Bereich gleich um vier neue Kurse vergrößert. Immer stärker im Fokus steht darüber hinaus individuelles Coaching. Diese moderne Form der Personalentwicklung bietet die hagebau speziell für Führungskräfte an, um sie in ihrem Alltag zu unterstützen. Insbesondere geht es darum, Selbstwahrnehmung und Handlungskompetenz zu verbessern. „Beim Coaching handelt es sich um einen wertschätzenden, lösungsorientierten und äußerst diskreten Prozess mit messbarem Nutzen für die Führungskraft, deren Mitarbeiter und somit auch für die Unternehmensziele“, erklärt Lübbert.

Bei allen Neuerungen ist eines im hagebau Schulungsprogramm beim Alten geblieben, wie der Abteilungsleiter unterstreicht: „Alle Schulungen sind passgenau auf die Bedürfnisse unserer Fach- und Einzelhändler in Deutschland und Österreich zugeschnitten.“ hagebau Gesellschafter können ihre Mitarbeiter sogar direkt am Standort qualifizieren lassen.

Vor allem die Strategischen Allianzen machen gerne von dieser Möglichkeit Gebrauch. 2016/17 wurden über 400 Seminare vor Ort durchgeführt, vor allem in den Bereichen Führung und Verkauf. Lübbert: „Wir wollen es den Gesellschaftern so einfach wie möglich machen, die Kompetenzen ihrer Mitarbeiter ständig weiter zu optimieren.“

Weitere interessante Beiträge

Bernhard Simon – 
Dienstleistungen für die “Grüne Branche”

Folgen Sie uns auch auf Twitter

Copyright @2022 Unternehmensberatung Simon PenciDesign