Permalink

0

Die neue Weihnachtsstern-Saison hat begonnen

In den vergangenen Wochen sind sie wieder elegant errötet, ihre grünen Blätter haben sich in frisches Rosé, Cremeweiß oder rot gefärbt. Der Weihnachtsstern (Euphorbia pulcherrima), die liebste Zimmerpflanze der Deutschen, ist jetzt wieder in vielen Farben, unterschiedlichen Größen und Formen im Handel erhältlich. Und seine Erfolgsgeschichte ist ungebrochen: Fast jeder zweite Deutsche hat im vergangenen Jahr mindestens einen Weihnachtsstern erstanden.

Winterliches Farben-Wunder: Die neue Weihnachtsstern-Saison hat begonnenWeihnachtssterne in leuchtenden Farben sind die beliebtesten Zimmerpflanzen der Deutschen. Ab Ende Oktober haben sie wieder Hochsaison: als frische Advents-Dekoration und besonders im Dezember auch als schönes Geschenk. (Foto: GMH/SfE)

Weihnachtssterne Infokasten_SFE_Sasisoneröffnung

 

Rund 33 bis 35 Millionen Weihnachtssterne wurden 2012 in Deutschland deutschlandweit verkauft. Die ersten Pflanzen sind seit Ende Oktober auf dem Markt.

Wenn die Züchter ihr Sortiment auch mit immer wieder neuen Farben ergänzen: bei den Weihnachtssternen bleibt das klassische Rot ungeschlagen.

Simon informiert:

Der Gartenbaubetrieb von Georg Welzel aus Kerken / Rahm am Niederrhein hat sich gerade im Bereich der Produktion von Weihnachtssternen einen sehr guten Namen gemacht. Neben der hervorragenden Qualitätsproduktion hat sich dieser Betrieb schon immer mit der weiteren Veredlung dieses Produktes beschäftigt.

So war Georg Welzel der erste Produzent, der die Euphorbia mit roter Tüte auf den Markt brachte. Später versah er das Arrangement mit zusätzlichen Accessoires.

Wie seine Produkte beim Endverbraucher ankommen, hat Georg Welzel in seinem eigenen Endverkaufsgewächshaus getestet und danach auch die Produktion ausgerichtet.

Der daraus resultierende Erfolg beflügelte ihn auf diesem Wege weiterzugehen.

Setzen Sie sich als Wiederverkäufer doch mal mit Georg Welzel in Verbindung.

Alle Kontaktdaten finden Sie in unserem Firmenportal hier auf dieser Seite, unter der Rubrik „Gartenbaubetriebe“

Kommentare sind geschlossen.