Permalink

off

COMPO informiert: Gefräßige Raupen schädigen Buchsbaum

Als Spindel, Kegel oder akkurate Kugel findet man den Buchsbaum in öffentlichen Parkanlagen ebenso häufig wie in Privatgärten.

Die äußerst schnittverträgliche Pflanze stammt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum und erfreut sich schon seit Jahrhunderten auch in unseren Breiten großer Beliebtheit.

Seit einigen Jahren wird die Freude jedoch getrübt, von einem aus Ostasien eingeschleppten Kleinschmetterling, dem Buchsbaumzünsler (Diaphania perspectalis).

Die Raupen des Buchsbaumzünslers richten erhebliche Fraßspuren an den Pflanzen an. Die gut getarnten, gelbgrünen Tiere mit schwarzen und weißen Streifen sowie einer schwarzen Kopfkapsel verbergen sich zunächst im Inneren der Pflanzen, deutlich erkennbar sind jedoch die Gespinste, die sie produzieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sind erste Anzeichen eines Befalls mit den Raupen des Buchsbaum-zünslers an der Pflanze zu erkennen, ist eine schnelle Behandlung mit einem wirkungsvollen Spritzmittel nötig. (Foto: COMPO)

Je nach Witterung beginnen die Raupen etwa ab Mitte März mit dem Fraß. Sie vertilgen Blätter und Rinde des Buchsbaumes, so dass schließlich komplette Triebe absterben.

Bei bis zu drei Generationen des Buchsbaumzünslers pro Jahr entstehen schnell enorme Schäden. Gartenfreunde sollten die Pflanzen daher regelmäßig kontrollieren, um einen Befall frühzeitig zu erkennen.

Eine gute Wirkung gegen die Raupen des Buchsbaumzünslers hat Compo Fazilo Pflanzen Spray. Die Tiere sollten mit dem anwendungsfertigen Mittel direkt besprüht werden.

Auch Compo Schädlings-frei plus kann zur Bekämpfung der gefräßigen Raupen gut eingesetzt werden. Beide Spritzmittel haben eine sehr gute Pflanzenverträglichkeit und können das ganze Jahr über Anwendung finden.

Durch die hervorragende Breitenwirkung können sowohl Compo Fazilo Pflanzen Spray als auch Compo Schädlings-frei plus gegen saugende Insekten, Woll- und Schmierläuse an Zierpflanzen und Gehölzen eingesetzt werden.

Mehr Informationen gibt es unter www.compo-hobby.de im Internet, oder klicken Sie auf das COMPO Banner hier auf der Startseite.

Kommentare sind geschlossen.