Permalink

off

Combipots – farbenreiche Oase auf Balkon und Terrasse

Wer würde nicht gerne zwischen einem Meer aus leuchtenden, duftenden Blüten dem Alltag entfliehen und entspannt auf angenehme Weise den Tag ausklingen lassen.

Eine blühende Oase lässt sich auf Balkon und Terrasse dank farbenreicher Combipots einfacher denn je zaubern.

Combipots – farbenreiche Oase auf Balkon und Terrasse

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rezept für einen bunten Blütenzauber sind in diesem Sommer Combipots. Kontrastreich blühen hier Petunien und Verbenen. Bereits vom Kauf an hat man einen fertigen Sommerblumen-Mix, der zuhause als Hingucker platziert wird. (Bildnachweis: GMH/FGJ)

Für Balkonkästen und Großgefäße, die sich besonders gut für Sitzplätze auf der Terrasse oder an Hauseingängen eignen, bietet der Fachhandel sogenannte Combipots an.

In einem einzigen Blumentopf sind mindestens zwei, meist aber drei verschiedene Pflanzen eingesetzt.

Dabei werden Pflanzen derselben Sorte aber in unterschiedlichen Blütenfarben ausgewählt, oder verschiedene Sorten Ton-in-Ton und einfarbig eingepflanzt.

Sicherlich kann sich der Pflanzenliebhaber alle Sorten in den unterschiedlichsten Farben selbst im Fachhandel aussuchen und nach Lust und Laune kombinieren.

Doch der unschätzbare Vorteil von Combipots liegt darin, dass die Beet- und Balkonpflanzen schon von Anbeginn der Kultur in einem Topf zusammen wachsen.

Die Züchter legen Wert auf harmonische Kombinationen, die ein schönes Gesamtbild bieten.

Farbkombinationen sind immer eine Frage des individuellen Geschmackes, aber bei der Auswahl im Fachhandel sind kaum Grenzen gesetzt.

Kräftiges Rot steht im Kontrast zu kühlem Blau und edlem Weiß. Oder man wählt Kombinationen in ähnlichen Farbbereichen wie mit Gelb- und Orange-Tönen. Auch Ton-in-Ton gepflanzte Combipots bieten leuchtende Effekte.

Die meisten Combipots bestehen komplett aus Blütenpflanzen wie Petunien, Verbenen oder Zauberglöckchen (Calibrachoa). Aber auch Bacopa oder das Husarenköpfchen (Sanvitalia), Lobelien, Bidens und Pelargonien werden kombiniert. Darüber hinaus werden Struktur- und Blattschmuckpflanzen gemeinsam mit blühenden Sorten in einem Topf angeboten.

Ein weiterer Vorteil für den Verbraucher liegt darin, dass die Beet- und Balkonpflanzen in den Combipots auch hinsichtlich ihrer Bedürfnisse miteinander harmonieren, das heißt gleiche Standort- und Pflegeansprüche haben. So findet man neben Combipots für sonnigen Standort auch Töpfe, die sich im Halbschatten wohlfühlen.

Mit Combipots erhält man einen in Blühzeitpunkt, Farbe sowie auch Wuchs-Charakter harmonisch aufeinander abgestimmten Sommerblumen-Mix. Mit fünf- bis zehn-Liter-Töpfen bereichern die Combipots nicht nur jede Terrasse und bieten rasch einen kleinen Minigarten. Auch lassen sich Lücken in der Bepflanzung rasch füllen und es entsteht wieder ein ausdrucksstarkes Gesamtbild.

Tipp: Am besten stehen Combipots an einem regengeschützen Standort, empfiehlt der Fachmann. Für eine dauerhafte Blüte während des Sommers sollte nachgedüngt werden.

Kommentare sind geschlossen.