Permalink

0

„Blumen – 1000 gute Gründe“ inspirierte die „Grüne Woche“ in Berlin

Neue Blumenhalle der IGW 2018 begeistert die Besucher mit floralen Mode-Events, prominenten Gästen, kreativen Ideen und mehr als 50.000 Pflanzen und unzähligen Schnittblumen

Nach fast zwei Wochen blumiger Vielfalt, kreativer floraler Arrangements, spannender Mitmachaktionen, multimedialer Flower-Power und prominenter Blumenfreunden ist am Sonntag die Internationale Grüne Woche 2018 zu Ende gegangen.

Landgard und die Initiative „Blumen – 1000 gute Gründe“ hatten der traditionellen Blumenhalle ein völlig neues, modernes Image verliehen. Mussten viele Gartenfreunde im letzten Jahr noch einen Mangel an lebendem Grün beklagen, verwandelte diesmal ein bisher nicht dagewesenes Blütenmeer aus mehr als 50.000 Topfpflanzen und unzähligen Schnittblumen die Halle 2.2 in eine farbenfroh blühende, frühlingshafte „Quelle der Vielfalt“.

Landgard und die Initiative „Blumen – 1000 gute Gründe“ machten die Internationale Grüne Woche 2018 dank neuem Hallenkonzept, Blütenmeer und attraktiven Events zum zentralen Anlaufpunkt für alle Blumenfreunde. (Foto: Landgard)

„Damit haben wir unser Ziel, die traditionelle Blumenhalle 2.2 in einen Ort zu verwandeln, an dem Messebesucher die ganze Fülle, Schönheit, Kreativität und Emotionalität der grünen Branche am eigenen Leib erleben können, mehr als erreicht“, lautet daher auch das erste IGW-Fazit von Armin Rehberg, Vorstandsvorsitzender der Landgard eG.

Zum Endspurt der Grünen Woche zündeten Landgard und die Initiative „Blumen – 1000 gute Gründe“ auf und um die IGW herum noch einmal ein Event-Feuerwerk für alle Blumen- und Pflanzenfreunde.

Blumen und Mode in perfektem Style vereint

Am Freitag präsentierten Studentinnen des Fashion Design Instituts, Düsseldorf, dem bekannten Mode- und Lifestyle-Designer Michael Michalsky und den Besuchern in der Finalrunde eines Fashion Design-Contests auf der IGW Blumen und Mode als „Kunst am Körper“. Dazu verschönerten sie selbst entworfene avantgardistische Modekreationen aus Nesselstoff mit ausgesuchten weißen und pinken Rosen- und Orchideenblüten aus der neuen gemeinsamen MICHALSKY Blumen- und Pflanzenkollektion von Landgard und dem Star-Designer. Diese umfasst als erste Produkte z.B. edle Phalaenopsis und langlebige Rosenboxen, die in besonderer Weise die individuelle modische Note von Michael Michalsky widerspiegeln.

„Diese Kleider sind echte Kunstwerke“, lobte Juror Michael Michalsky die Kreativität der Jungdesigner im Interview mit der bekannten Bloggerin Liz von LizOrLizzy auf der Bühne der IGW 2018. Am Ende überzeugte ihn die modisch-florale Komposition von Laura Marterer zum Thema „Gleichberechtigung und Feminismus“ am meisten. Bei der Gestaltung ihres Siegerentwurfs ließ sich die Studentin nicht nur von der neuen MICHALSKY Blumen- und Pflanzenkollektion, sondern auch von der Rede der Schauspielerin und UN-Botschafterin Emma Watson zur Kampagne „HeforShe“ inspirieren. Hierfür konnte sie auf der IGW 2018 den ersten Preis des Flower Fashion-Contests und zwei Eintrittskarten für die nächste Michalsky-StyleNite im Rahmen der Berliner Fashion Week 2018 entgegennehmen. Architektur und Geometrie standen dagegen Pate für die Modekreation der Zweitplatzierten Lena Claus, den dritten Platz belegte Ann-Cathrin Flegler.

Blumenliebhaberin Melanie Müller gibt Konzert zum Finale der Grünen Woche

Einen weiteren Höhepunkt zum Abschluss der Grünen Woche bildete der Auftritt von Melanie Müller, Gewinnerin des RTL Dschungelcamps 2014. Die blonde Sächsin war gerne der Einladung von Landgard und „Blumen – 1000 gute Gründe“ auf die Internationale Grüne Woche gefolgt und sorgte am Finalwochenende mit einem musikalischen Auftritt und einem Interview rund um Blumen und Pflanzen noch einmal für Hochbetrieb in der Blumenhalle, denn zahlreiche Besucher nutzten die Chance auf ein Foto mit der Dschungelkönigin und eine persönliche Widmung auf der Autogrammkarte.

Sprudelnde florale Vielfalt zum Anfassen

Bei allen prominenten Gästen: Heimlicher Superstar der IGW 2018 war die neu gestaltete Blumenhalle selbst. Von der „Quelle der Vielfalt“ als zentraler Ruhepunkt im Messetrubel über blühende Landmarks zu den Themen Liebe, Leben, Schönheit, Genuss, Kreativität und Ökonomie mit floristischen Highlights bis hin zu kreativen Workshops und Blogger-Events – überall in der Halle 2.2 zeigte die Landgard Initiative „Blumen – 1000 gute Gründe“ auf der IGW, wie grüne oder florale Elemente die unterschiedlichsten Lebensbereiche schöner und lebenswerter machen.

Berliner Blumenbär, Fotopunkte und Hallenpass begeistern zehntausende Besucher

Besonders die zahlreichen „Mitmach-Aktionen“, DIYWorkshops und attraktiven Fotopunkte waren zentrale Anziehungspunkte für alle Blumen- und Pflanzenfreunde. Als Publikumsliebling erwies sich besonders der Berliner Blumenbär mit dem Motto „Blumige Bärenpower in Berlin“, der die Besucher in der neu gestalteten Blumenhalle begrüßte. Viele nahmen da auch gerne einmal Wartezeiten in Kauf, um mit dem aus echten Blumen gestalteten, typischen Berliner Bären eines der begehrten Selfies zu machen. Auch Aufnahmen vor dem riesigen „Herz aus Blumen“, dem großdimensionierten „floralen Spiegel“ oder von anderen der zahlreichen attraktiven Fotopunkte waren bei den Blumenfreunden sehr beliebt. Gleich mehrere Tausend Besucher nutzten außerdem die Chance, mit ein wenig Glück gleich doppelt von einem ausgiebigen Rundgang durch die Blumenhalle zu profitieren. Sie sammelten bei der Erkundung der sechs Themenbereiche nicht nur viele kreative Eindrücke und Inspirationen, sondern auch Stempel im „Hallenpass“.

Nach Abschluss der IGW 2018 verlost „Blumen – 1000 gute Gründe“ unter allen Teilnehmern eine Reise für zwei Personen auf die Blumeninsel Madeira. Wer die glücklichen Gewinner sind, gibt die Initiative in den nächsten Tagen über die sozialen Medien bekannt.

Armin Rehberg, Vorstandsvorsitzender von Landgard, zieht das Fazit: „Nach diesem Erfolg, dem positiven Feedback, den vielen glücklichen und begeisterten Besuchern, sagen wir einfach Danke. Die Anstrengungen unserer engagierten Mitarbeiter haben sich wirklich gelohnt!“

Kommentare sind geschlossen.

Menü