Permalink

0

BGI-Präsident zum Ritter ernannt

BGIJan Roelofs erhält hohe Auszeichnung der Niederlande

Der Präsident des Verbands des Deutschen Blumen- Groß- und Importhandels e.V. (BGI), Jan Roelofs, wurde am 30. April 2014 zum Ritter des Ordens von Oranien-Nassau ernannt. Die Ehrung wurde vom niederländischen Generalkonsul in München, Rob Zaagman, im Rahmen der Feiern zum Königstag in Anwesenheit des bayerischen Innenministers, Joachim Herrmann, vorgenommen. Zu den Ehrengästen zählten neben dem BGI-Vorstand auch der Geschäftsführer des niederländischen Großhandelsverbands VGB, Robert Roodenburg, sowie die Generalsekretärin des Weltverbands Union Fleurs, Sylvie Mamias, und ZVG-Präsident Jürgen Mertz.
BGI - Roelofs zum RitterRob Zaagman, Generalkonsul der Niederlande in München, gratuliert Jan Roelofs zur Ernennung zum Ritter des Ordens von Oranien-Nassau. (Foto: BGI.)
Jan Roelofs wurde mit dieser hohen Auszeichnung der Niederlande für seine jahrzehntelangen Verdienste für die deutsch-niederländische Zusammenarbeit geehrt. Der gebürtige Niederländer betreibt seit Jahrzehnten einen Blumengroßhandel im Pfaffenhofener Ortsteil Walkersbach. In der Branche selbst kann Roelofs auf mehr als 40 Jahre Erfahrung zurückblicken.

Bereits sehr früh hatte er erkannt, dass das besonders in den 70er und 80er Jahren ausgeprägte Konkurrenzdenken zwischen Niederländern und Deutschen für beide Seiten schädlich ist. Für Jan Roelofs war das der Auslöser, sich sehr engagiert dafür einzusetzen, dass aus dieser vorherrschenden gegenseitigen Skepsis eine fruchtbare Partnerschaft wurde, die bis heute anhält. Aktuell sind der BGI und der VGB in einer engen Kooperation verbunden und haben auf der IPM 2014 zahlreiche gemeinsame Aktionen angekündigt.

Mit dieser Auszeichnung darf sich Jan Roelofs nun in die Reihe einiger prominenter Ordensträger, wie zum Beispiel dem Musiker und Schriftsteller Herman van Veen und dem ehemaligen Trainer des FC Bayern München und jetzigen Trainer der niederländischen Fußballnationalmannschaft Louis van Gaal, einordnen.

Kommentare sind geschlossen.