Permalink

0

ZVG auf der Grünen Woche in Berlin

ZVG präsentiert die Vielfalt des Gartenbaus auf der Internationalen Grünen Woche

Der Zentralverband Gartenbau e. V. (ZVG) begrüßt vom 20. bis 29. Januar 2017 Politik und Verbraucher auf der Internationalen Grünen Woche (IGW) in Berlin. Am ZVG-Stand wird der Gartenbau in seiner Vielfalt präsentiert und gartenbaupolitische Themen angesprochen.

Wertschätzung von Blumen und Pflanzen, Gartenbau und Umwelt, Ausbildung und Gartenbauwissenschaft sowie Friedhofskultur – dies sind nur einige aktuelle Themen des Gartenbaus, die der ZVG auf der IGW 2017 vorstellen wird.

Auf die gärtnerische Ausbildung wird der ZVG mit zahlreichen Aktionen im Rahmen der Nachwuchswerbekampagne „Gärtner. Der Zukunft gewachsen.“ aufmerksam machen. Am Tag der Ausbildung, Mittwoch, 25. Januar 2016 wird Jugendlichen durch „Mit-mach-Aktionen“ ein praktischer Eindruck der Arbeit im Gartenbau gegeben.

Auch die Situation der gartenbaulichen Forschung und Wissenschaft wird Thema am Stand sein, genauso wie die Verfügbarkeit von Torf, beziehungsweise die Forschung nach Torfersatzstoffen für die gartenbauliche Produktion. Mit allen Sinnen können Besucher am Stand die Zusammensetzung von Substraten für den Hobby- und Profigartenbau erleben. Mit dem lila Ape-Mobil veranschaulichen die Friedhofsgärtner moderne Grabgestaltung und machen die Bedeutung des Friedhofs als wichtigen Teil des Stadtgrüns deutlich.

Die Blumenhalle feiert mit dem Motto „Das Paradies ist überall“ das Lutherjahr. Ein Schwerpunkt wird darüber hinaus auf die Internationale Gartenausstellung Berlin 2017 gelegt, deren Slogan „Ein MEHR aus Farben“ Sinnbild für die gärtnerischen Produkte ist. Mit der IGW wird so auch das IGA-Jahr eingeläutet.

Den Zentralverband Gartenbau finden Sie in Halle 2.2 am Stand 100.

Kommentare sind geschlossen.