Permalink

0

Werkers Welt: Wachstum auf kleiner Fläche

Werkers Welt Logo> Sechs neue WERKERS WELT Märkte im ersten Halbjahr 2016

> Über 9.000 Quadratmeter Verkaufsflächenzuwachs im System

Hagebau Logo> Kleinfläche als optimale Ergänzung für klassische Baustoffhändler

Effizienter Nahversorger mit umsatzstarkem Sortimentsmix, moderne Ladenlayouts, ideale Kombinationsmöglichkeiten – das WERKERS WELT Konzept ist für die hagebau Gesellschafter als optimale Lösung für kleinflächige Standorte gesetzt. Deshalb gibt es auch 2016 wieder zahlreiche neue Standorte unter dem orange-blauen Logo.Als Nahversorger an über 100 Standorten – und jetzt auch in Plön – vertreten: WERKERS WELT.

Als Nahversorger an über 100 Standorten – und jetzt auch in Plön – vertreten: WERKERS WELT. (Foto hagbau)

Damit ist auch die „Dreistelligkeit“ erreicht: der 100. WERKERS WELT Markt öffnete seine Türen im März im thüringischen Waltershausen – und zeigt exemplarisch, dass nicht nur die großflächigen hagebaumärkte attraktive DIY-Einkaufszentren sind, sondern dass auch mit modern konzipierter Kleinfläche echte Kundenmagnete entstehen.

Ab sofort auch mit neuen Funktionen

Das Cross-Channel-Konzept, das schon in den hagebaumärkten erfolgreich für Mehrwert bei Händlern wie Endkunden sorgt, steht jetzt speziell angepasst auch für WERKERS WELT Betreiber zur Verfügung. Pilotstandort dafür ist ebenfalls der rund 1.700 Quadratmeter große Markt der Hans Batzner GmbH in Waltershausen. Hier sorgen die Cross-Channel-Hauptelemente – das multifunktionelle Touchscreen-Display sowie die großen Info-Monitore mit speziell aufbereiteten Inhalten – an den zentralen Punkten im Markt für die Anbindung zu E-Commerce und digitaler Shop-Info. Die Möglichkeit, Sortimente über den WERKERS WELT Konzeptmarkt hinaus anzubieten, erschließt weitere Umsatzpotenziale. Und das Kunden-Feedback ist sehr positiv: allein die stetige Nutzung des freien W-LAN Zugangs im Standort zeigt das große Interesse und ist Hinweis darauf, dass gerade auch jüngere Kundschaft den Markt besucht.

Konzepte mit Außenwirkung

WERKERS WELT bietet neue Vorteile für Kunden und Betreiber. In den neuen Märkten, die im ersten Halbjahr 2016 ans Netz gegangen sind, kommt bereits das von der Systemzentrale in Soltau völlig neu konzipierte Fassadenkonzept zum Einsatz. Hier sind viele der vorhandenen Standorte, die zuvor als hagebau kompaktmarkt betrieben wurden, kaum wieder zu erkennen. Groß dimensionierte Info-Flächen transportieren die gewünschten Inhalte nach draußen, und der helle, aufgeräumte und durchdachte Eingangsbereich ist das optimale Entree in den WERKERS WELT Markt.

Die Systemspezialisten der Zentrale sind außerdem ständig damit beschäftigt, die Abteilungen und Sortimente an die aktuellen Bedürfnisse der Kunden wie auch der Gesellschafter anzupassen. Unterschiedliche Konzepttypen ermöglichen dabei die Umsetzung für jeden Kleinflächenstandort, eine modulare Aufteilung der Layouts lässt sich ganz individuell an regionale und lokale Bedürfnisse anpassen. Was schnell einen weiteren Vorteil erkennbar macht: WERKERS WELT ist die ideale Ergänzung für hagebau Baustoffhandels-Standorte – Fach- und Einzelhandel können hier effektiv angedockt werden.

Dazu Reiner Sammer, Bereichsleiter Vertrieb WERKERS WELT: „Um die Bedarfe unserer Privat- wie Profi-Kunden zu decken, sind Marken und Sortimente bei WERKERS WELT entsprechend integriert. So optimiert man seine Verkaufsflächen und Mitarbeiter-Ressourcen ohne Einschränkungen. Synergien und Umsatzchancen lassen sich heben, und die Kundenzufriedenheit steigt.“

Sechs neue Standorte sind bis zur Jahresmitte 2016 ans Netz gegangen:

> Waltershausen, Hans Batzner GmbH, Nettofläche 1.563 m² + 133 m² Außenfläche – neu im System

> Lichtenau, E. Wertheimer GmbH, Nettofläche 1.486 m² + 388 m² Außenfläche – Systemumstellung, Kombination mit Baustoffhandel

> Schönberg, Richter Baustoffe GmbH, Nettofläche 1.792 m² + 297 m² Außenfläche – Systemumstellung, Kombination mit Baustoffhandel

> Plön, Richter Baustoffe GmbH, Nettofläche 2.303 m² + 160 m² Außenfläche – Systemumstellung

> Heiligenhafen, Richter Baustoffe GmbH, Nettofläche 1.912 m² + 148 m² Außenfläche – Systemumstellung, Kombination mit Baustoffhandel

> Günzburg, ASG Bauzentrum, Nettofläche 1.515 m² + 88 m² Außenfläche, Systemumstellung, Integration einer Fachhandelsausstellung

Für die zweite Jahreshälfte werden derzeit weitere WERKERS WELT Standorte geplant und umgestellt.

Reiner Sammer: „Neue Standorte wie Waltershausen zeigen, dass sich die modernste Kleinflächenkonzeption an jede Voraussetzung anpassen kann. Und die digitale Long-Tail-Lösung funktioniert dank der Optimierung auch im Kleinen sehr gut. Beste Voraussetzungen für die nächsten 100. Wir werden uns nicht auf dem heutigen Stand ausruhen, sondern wollen vielmehr unsere Führungsrolle in der konzeptionellen Kleinfläche ausbauen. Höchster Mehrwert für unsere Gesellschafter steht dabei an erster Stelle.“

Kommentare sind geschlossen.