Permalink

0

WERKERS WELT: Marktleiter treffen sich in Göttingen und Nürnberg

Werkers Welt LogoNeuer Vertriebsleiter für den Gartenbereich vorgestellt.

Zwei Veranstaltungen mit Mehrwert für die Führungskräfte der WERKERS WELT Standorte haben Hagebau Logosich jetzt fest im Kalender der Vertriebsschiene etabliert: Die Marktleitertagungen, aufgeteilt in die Regionen Nord und Süd.

Bei der Veranstaltung im Bereich Nord – angedockt an die Ordermesse Göttingen – kamen 60 Marktleiter zusammen. Am 21. September trafen sich in Nürnberg 35 Marktleiter der Region Süd. Damit zeigen die Führungskräfte der derzeit 104 Standorte starkes Interesse an dieser Veranstaltungsreihe, in denen Experten aus der Soltauer Zentrale über die neuesten Entwicklungen in Organisation/Betriebswirtschaft, Service und Marketing aber natürlich auch im Sortiment berichteten.

Auch der Austausch zwischen erfahrenen und neu hinzugekommener Marktleitern kam nicht zu kurz: Bereits am Vorabend der eigentlichen Tagung traf man sich zu einem Stammtisch, zu dem die Organisatoren eingeladen hatten, der sehr gut besucht und positiv aufgenommen wurde.Gute Stimmung und viel Information: Die Marktleitertagungen der WERKERS WELT Führungskräfte – hier in Nürnberg – boten viel operativen Nutzen.

Die Marktleitertagungen der WERKERS WELT Führungskräfte – hier in Nürnberg – boten viel operativen Nutzen. (Foto: hagebau)

Neue Kollegen konnte Reiner Sammer den Teilnehmern vorstellen: Andreas Licht ist seit Juni neuer regionaler Verkaufsleiter (RVL) für den Bereich Süd. Der DIYSpezialist ist hagebau Urgestein, war aber auch einige Jahre in Führungspositionen in der Industrie aktiv.

Erstmals kommt zudem jetzt mit Angelo Franke ein eigener RVL für den Gartenbereich von WERKERS WELT. Der gelernte Gärtnermeister mit DIYGroßflächenerfahrung soll die Standorte der Vertriebsschiene im weiteren „grünen“ Ausbau beraten und die Entwicklung eines eigenen WERKERS WELT-Gartenmoduls vorantreiben. Potenzial ist vorhanden: Derzeit betreiben bereits 44 WERKERS WELT Standorte ein eigenes Gartencenter.

Das dominierende Thema war die Verbindlichkeit im System. Besonders das Warenwirtschaftssystem prohibis, das sich bei den Gesellschafterhäusern mittlerweile deutlich durchgesetzt hat, ist Voraussetzung für zahlreiche Tools, die einen erfolgreichen Betrieb der Märkte möglich macht. Einige Weiterentwicklungen lernten die Marktleiter in den Tagungsvorträgen kennen – wie das Analysetool QlikView oder das Online-Programm Prestige Enterprise, mit dem die komplette Plakatkommunikation in den Märkten vor Ort gestaltet werden kann. Aber auch Themen wie Diebstahlsicherung oder die geplanten Werbekampagnen wurden vorgestellt und diskutiert.

„Wir konnten mit den beiden Marktleitertagungen viel Mehrwert für die operative Ebene vermitteln“, resümiert Sammer zufrieden. Die Veranstaltungen seien eine ideale Ergänzung zu den Strategiemeetings auf Gesellschafterebene.

Kommentare sind geschlossen.