Permalink

0

toom wird für Personalpolitik ausgezeichnet

Dr. Katarina Barley übergibt Zertifikat „audit berufundfamilie“ an toom

Von Elternzeit, Wiedereinstieg und flexibleren Arbeitszeiten bis hin zu Pflegeauszeit und Sabbatical – für toom als nachhaltig und verantwortungsvoll handelndes Unternehmen sowie als Arbeitgeber für mehr als 15.000 Mitarbeiter ist dies ein fester Bestandteil einer lebensphasen- und familienbewussten Personal- und Mitarbeiterpolitik. Bereits seit letztem Jahr trägt die Baumarktkette daher die Auszeichnung „audit berufundfamilie“. Am 20. Juni fand nun die offizielle Zertifikatsübergabe unter anderem durch Bundesfamilienministerin Dr. Katarina Barley in Berlin statt. toom als Arbeitgeber geht damit zukunftsorientierte Wege und unterstützt seine Mitarbeiter in unterschiedlichen Lebensphasen und den damit verbundenen Herausforderungen.

Seit Oktober 2016 trägt toom das Zertifikat „audit berufundfamilie“. Bei der feierlichen Verleihung in Berlin am 20. Juni erhielt toom nun offiziell als einer von bislang über 1.600 Arbeitgebern das renommierte Zertifikat. An toom übergeben wurde die Auszeichnung von Bundesfamilienministerin und Schirmherrin des audits Dr. Katarina Barley sowie von John-Philip Hammersen, Geschäftsführer der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung.

Zertifikatsübergabe in Berlin: Am 20. Juni nahm Detlef Riesche, Vors. Geschäftsführung (vorne, 2. v.l.), das Zertifikat „audit berufundfamilie“ für toom entgegen. (Copyright: berufundfamilie)


Im Zuge der Auditierung durch die berufundfamilie Service GmbH, einer Initiative der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung, hat toom eine lebensphasen- und familienbewusste Personal- und Mitarbeiterpolitik erarbeitet. Eine auf drei Jahre festgelegte Zielvereinbarung gewährleistet eine konsequente Verankerung des Familienbewusstseins innerhalb des praktischen Arbeitsalltages. „Um ein respektvolles und vertrauenswürdiges Miteinander im Unternehmen zu leben, ist es uns besonders wichtig, unsere Personalpolitik den Lebensumständen unserer Mitarbeiter anzupassen“, erläutert Detlef Riesche, Vorsitzender der Geschäftsführung. „Dass unser Engagement nun offiziell zertifiziert wurde, freut uns daher umso mehr und motiviert uns, neue arbeitnehmerfreundliche Jobmodelle voranzutreiben“ , so Riesche weiter.

Die Zielvereinbarung beinhaltet insgesamt elf Ziele und 41 konkrete Maßnahmen, die im Rahmen der Auditierung anhand von acht Handlungsfeldern definiert wurden. So treibt toom sowohl die Unterstützung bei der Kinderbetreuung oder Elternzeit, als auch die Hilfe bei der Pflege von Angehörigen voran. Ebenso setzt sich toom zum Beispiel für individuelle Möglichkeiten der Heimarbeit und privater Auszeiten ein.

Das „audit berufundfamilie“
Das „audit berufundfamilie“ ist ein strategisches Managementinstrument, mit dem Unternehmen maßgeschneiderte, für sie passende Lösungen zur Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben nachhaltig umsetzen. Bislang haben sich bereits über 1.600 Unternehmen, öffentliche Institutionen und Hochschulen zertifizieren lassen. Das audit steht unter der Schirmherrschaft von Bundesfamilienministerin Dr. Katarina Barley und Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries. Einmal im Jahr werden die neu und erneut zertifizierten Arbeitgeber in einer feierlichen und öffentlichen Zertifikatsveranstaltung in Berlin durch die Schirmherrinnen ausgezeichnet. Die zertifizierten Unternehmen haben drei Jahre Zeit, die im Auditierungsprozess festgelegten Zielvorgaben umzusetzen. Danach ist eine Re-Auditierung für weitere drei Jahre möglich. Nur bei erfolgreicher Re-Auditierung darf der Arbeitgeber das Zertifikat weiterführen.

Kommentare sind geschlossen.