Permalink

0

Tipps für den perfekten EM-Party-Garten

Logo_Gawina_1000_gute_Gruende1000 gute Gründe jetzt mit 5 Tipps die Vorbereitungen zu treffen.

Die EM ist angepfiffen – einer von 1000 guten Gründe, in den nächsten Wochen Freunde, Verwandte oder Nachbarn zum gemeinsamen Fußballschauen und Feiern einzuladen.

Als Event-Location bietet sich der heimische Garten an. Terrasse, Beete und Co. Sind noch nicht in Top-Form? Dann nichts wie los! Die Initiative „Blumen – 1000 gute Gründe“ gibt praktische Last Minute-Tipps, wie das eigene Grün jetzt noch ruckzuck fit für den perfekten EM-Sommer wird.

Blumenkasten zur WeltmeisterschaftPfiffige Balkonkastenbepflanzung zur EM 2016 (Foto:1000gutegruende.de © Anselm Baumgart“

Tipp 1: Den Garten in Top-Form bringen

Natürlich dreht sich während der EM-Party alles um die Leistung der Jungs auf dem Bildschirm. Vor Anpfiff und in der Halbzeitpause steht der Garten jedoch im Fokus des Geschehens. Da heißt es, Unkraut rechtzeitig die rote Karte zu zeigen. Hobby-Gärtner greifen zu kochendem Wasser: Damit lassen sich auch kurz vor dem Anpfiff noch im Handumdrehen unliebsame Gewächse aus den Beeten entfernen. Dunkle Ecken oder karge Flächen können zudem schnell und mühelos mit bunten, sommerlichen Kübelpflanzen verschönert werden. Besonders beliebt sind zu dieser Jahreszeit das Wandelröschen (Lantana) oder der Veilchenbusch (Tibouchina).

Tipp 2: Clever bewässern

Damit der heimische Rasen mindestens genauso saftig grün leuchtet wie in den EM-Stadien, benötigt er genügend Flüssigkeit. Ein Rasensprenger ist während der Sommermonate deshalb das A und O. Wichtig: Immer am Vorabend des Spieltags für Bewässerung sorgen. So kann der Rasen im Laufe des Tages genügend Wasser aufsaugen, ohne dass es zuvor verdunstet.

Tipp 3: Natürlich im EM-Stil dekorieren

Passende Partydekoration darf auch während der EM nicht fehlen. Besonders einfach gelingen kleine Gras- oder Blütengestecke – zum Beispiel in den Nationalfarben der favorisierten Mannschaft. Fans der deutschen Nationalelf können sich ein Gesteck à la Germany aus Sonnenblumen (Helianthus), Mohn (Papaver) und schwarzen Stockrosen (Alcea) zusammenstellen.

Tipp 4: Gäste mit Snacks aus dem heimischen Beet überraschen

Grillen gehört ebenso zu einer gelungenen EM-Gartenparty wie kühle Getränke und Fan-Accessoires. Zum Glück gibt es einige Zutaten, die noch in letzter Minute aus dem eigenen Beet geerntet werden können. Dazu gehören neben knackig-frischem Grillgemüse, Kräuter für einen hausgemachten Dipp. Dafür einfach Frischkäse und Schmand verrühren, etwas Salz, Pfeffer und Zucker dazugeben und frisch geerntete Kräuter wie Thymian (Thymus), Majoran (Origanum) und Basilikum (Ocimum) unterrühren.

Tipp 5: Krönender Abschluss für die Fan-Party

Nach dem Spiel ist vor der Party. Damit hier alle Gäste in Stimmung kommen, können Gastgeber selbst gemixte Drinks servieren. Die meisten Zutaten gibt die heimische Minibar her. Für den letzten Schliff kommen Kräuter aus dem Garten zum Einsatz. Besonders fruchtig schmeckt ein sommerlicher Cocktail aus Heidelbeersaft und Wodka – zu je 2 cl –, Eiswürfeln und etwas Tonic Water, verfeinert mit frischer Minze (Mentha) aus dem eigenen Beet. Eine erfrischende Alternative ist Gin Tonic mit einem Zweig Rosmarin (Rosmarinus), einer Schreibe Gurke und einem Schuss Zitrone. Damit steht der perfekten EM-Party nichts im Weg.

Kommentare sind geschlossen.