Permalink

0

spoga+gafa 2015: Landgard rückt ins Herz der Messe

landgard-neu• Pflanzen-Ordertage auf der spoga+gafa diesmal in Halle 5
• Initiative „Blumen-1000 gute Gründe“ beim Tag des Gartens

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr ist Landgard auch 2015 mit den Landgard Pflanzen-Ordertagen auf der spoga+gafa präsent. Schwerpunkt der Ausstellung vom 30. August bis zum 01. September 2015 wird erneut das Herbstsortiment sein.

Pflanzenpark Stand: Landgard, Halle 7

Landgard-Ordertage auf der spoga+gafa 2014 (Foto: Landgard)

Neuer Standort auf über 12.000 in Halle 5.1
Die Landgard Pflanzen-Ordertage werden im zweiten Jahr der Messepräsenz eine neue Halle beziehen und damit ins Herz der Messe rücken. Die neue Halle 5 bietet eine deutlich zentralere Lage und eine direkte Anbindung zu den Ausstellungshallen mit Dekorationsartikeln, Gartenausstattung, Erden und Dünge- und Pflanzenbehandlungsmitteln.

Auch in der Halle 5 behalten die Landgard Pflanzen-Ordertage ihre Identität als Messe innerhalb der Messe und grünes Kompetenzzentrum, was ihre Anziehungskraft sicher noch weiter erhöhen wird. Neben den Flächen, auf denen Landgard die Pflanzen für die Order aufstellt, wird es Sonderflächen geben, auf denen innovative Verkaufsförderungskonzepte präsentiert werden.

Im Mittelpunkt der Konzeptpräsentationen wird die Marke „Deutsche Gärtnerware“ stehen. Damit geht Landgard auf den Wunsch des Handels ein, den Endverbrauchern Informationen zur Produktherkunft an die Hand zu geben. Das Vertrauen in die heimische Produktion in Anlehnung an das Qualitätsmerkmal „Made in Germany“ ist dabei ein wichtiges Verkaufsargument. Gewährleistet wird dieses Qualitätsversprechen durch das Regelwerk, das Erzeugerbetriebe zu erfüllen haben, wenn sie ihre Produkte unter dem Label „Deutsche Gärtnerware“ vermarkten möchten. Voraussetzung sind dabei unter anderem eine Zertifizierung nach Global G.A.P. oder MPS und eine festgeschriebene Kulturdauer im deutschen Betrieb.

Auch das Konzept „Frag die Pflanze“ wird erneut auf der spoga+gafa präsentiert. Nach dem erfolgreichen Start im Herbst 2014 im Rahmen eines Pilotprojektes und weiteren Aktionen mit Zimmerpflanzen und einem Beet- und Balkonpflanzen-Sortiment wird das Fachhandelskonzepts, das bei den Kunden auf ein ausgesprochen positives Feedback stößt, sukzessive weiter ausgebaut. Herzstück des Konzeptes ist die mobile Website www.fragdiepflanze.de.

Über einen QR-Code auf dem Stecketikett an der Pflanze können per Smartphone hilfreiche Informationen zu Standort und Pflege der jeweiligen Pflanze aufgerufen werden. Der besondere Clou sind Sprachdateien, über die die Pflanze den Konsumenten direkt anspricht. Im Ergebnis hilft „Frag die Pflanze“ Konsumenten, bei Kaufentscheidungen unabhängiger von einer persönlichen Beratung zu werden.

Darüber hinaus werden neben ganzjährig angelegten Aktionen unter anderem Kampagnen rund um Heidepflanzen für Balkon und Terrasse und zur Belebung der Herbstsaison vorgestellt. Diese Aktionen werden im Herbst 2015 im Fachhandel zu finden sein und bieten ein gutes Beispiel für den konzept- und mehrwertorientierten Ansatz der Landgard Verkaufsförderungsmaßnahmen.
Erneut werden auch zahlreiche Landgard Erzeugerbetriebe die Landgard Pflanzen-Ordertage als Plattform nutzen, teilweise mit eigenen Messeständen in der Halle 5. Der Landgard Floristenbedarf präsentiert zudem die Trends für den kommenden Winter.

„Blumen -1000 gute Gründe“ auf dem „Tag des Gartens“
Beim 2015 erstmals veranstalteten „Tag des Gartens“, bei dem Teile der Messe für das Publikum geöffnet werden, wird Landgard mit der zu Beginn des Jahres gestarteten Initiative „Blumen – 1000 gute Gründe“ vertreten sein. Im Rahmen der generischen Werbeaktivitäten von Landgard richtet sich diese Initiative direkt an Endverbraucher. Neben bestehenden Käuferschichten sollen besonders junge Menschen und Gelegenheitskäufer angesprochen werden. Ziel ist es, die alarmierend geringe Bedeutung von Blumen und Pflanzen in der Wahrnehmung dieser Zielgruppen signifikant zu erhöhen und somit den Absatz für die gesamte Branche langfristig zu stabilisieren.

Dazu soll die positive Wirkung von Blumen und Pflanzen im persönlichen Lebensumfeld wieder präsenter dargestellt werden. Fachpublikum und Besucher beim „Tag des Gartens“ dürfen sich auf tolle Aktionen rund um die 1000 guten Gründe freuen, die es für Blumen und Pflanzen gibt.

Kommentare sind geschlossen.