Permalink

0

Obst ist gesund und macht sexy

Jugendlichkeit, ein knackiger Körper, mehr Energie und Lebensfreude und dafür weniger Zipperlein – wer das alles will, muss essen, aber das richtige. Äpfel und Birnen aus Ihrer Region strotzen geradezu vor Vitalstoffen. Statt eine Diät zu machen, brauchen Sie nur Ihren Lebensstil ein wenig zu ändern. Genießen Sie täglich Äpfel und Birnen – roh und ohne Zucker.

Wissenschaftliche Studien belegen es: Äpfel und Birnen nähren den Körper mit hochwertigen Nähr- und Vitalstoffen und optimieren hochkomplexe körpereigene Vorgänge.Bildunterschrift: Äpfel und Birnen sind nicht nur gesund, sie helfen auch beim Kampf gegen überschüssige Pfunde! Mit ihren Inhaltsstoffen können sie die Fettverbrennung anheizen und liefern gleichzeitig wichtige Vitamine. (Bildnachweis: GMH)

Äpfel und Birnen sind nicht nur gesund, sie helfen auch beim Kampf gegen überschüssige Pfunde! Mit ihren Inhaltsstoffen können sie die Fettverbrennung anheizen und liefern gleichzeitig wichtige Vitamine. (Bild: GMH)

Schönheit kommt von innen

Einen besonders effizienten Effekt hat ein täglich frisch zubereiteter Smoothie. Die Wirkung sieht und spürt man sofort. Smoothie-Trinker berichten begeistert, sich jeden Monat um ein Jahr jünger zu fühlen. Für Smoothies werden die ganzen Früchte mit einer Flüssigkeit wie Wasser cremig püriert, idealerweise mit einem Smoothie-Mixer. Wer mag, verwendet nur Obst, und reichert den Smoothie mit essentiellen Fettsäuren aus Nüssen und mit Superfoods wie Ingwer an. Wer grüne Smoothies liebt, ergänzt die Früchte mit grünen Blättern, zum Beispiel mit Wildkräutern oder Spinat. Ab und zu darf es dann auch eine Luxus-Variante sein: Bereiten Sie doch unser Bratapfel-Rezept mit mehr Äpfeln zu – diese liefern die Basis für einen leckeren Bratapfel-Smoothie.

Wer schlank sein will, muss essen

Äpfel und Birnen machen schlank. Vor allem, weil diese Lebensmittel zu den Fatburnern zählen. Ihre Inhaltsstoffe heizen die Fettverbrennung effektiv an, und der Körper schmilzt das Fett weg. In Äpfeln sind dafür vor allem  Vitamin C, Magnesium und Pektin verantwortlich, bei Birnen ist es Bor. Und so ganz nebenbei halten Äpfel und Birnen lange satt. Experten haben sogar festgestellt, dass  Äpfel den Appetit so stark bremsen, dass man pro Mahlzeit 200 Kalorien weniger zu sich nimmt. Und die Schale der Birnen ist in der Lage, kleine Fettmengen zu binden. Das ist aber noch nicht alles: Der hohe Kaliumgehalt befreit den Körper von überflüssigem Wasser und entgiftet ihn so.

Endlich ist wieder Bratapfelzeit

Der Duft nach Zimt und Nüssen, Vanille und gebackenem Apfel gehört zu einem gemütlichen Wintertag einfach dazu. Wer noch kein Lieblingsrezept hat, kann mit diesem einfachen Rezept beginnen:

Das Kerngehäuse mit einem Apfelausstecher entfernen. In die entkernten Äpfel kommt eine Mischung aus grob gehackten Mandeln oder Nüssen und Rosinen, vermengt mit Marzipan oder Marmelade und verfeinert mit den Gewürzen Vanille, Nelken und Zimt. Die Äpfel in eine mit Backpapier ausgelegte Form stellen. Im Backofen bei ca. 180° C etwa 20 Minuten lang braten. Wer es üppiger mag, serviert dazu zum Beispiel Vanillesoße.

Kommentare sind geschlossen.