Permalink

0

OBI passt Strategie an – Alemagna verlässt das Unternehmen

Das OBI-Management hat die Eckpfeiler einer neuen Strategie mit dem klaren Ziel definiert, einen großen Schritt in der Umwandlung von OBI in den führenden, kundenorientierten Crosschannel-Baumarktbetreiber umzubauen. Darüber informierte das Unternehmen heute im Rahmen einer Pressemitteilung.

Für die Entwicklung und Erprobung des neuen Kunden-Angebots wird eine neue Einheit mit dem Namen „OBI next“ geschaffen, welche auf dem Campus in Köln angesiedelt ist.
Der erste Markt zur Umsetzung und Erprobung des neuen Geschäftsmodells wird Österreich sein. Sobald Elemente der neuen Strategie sich dort als erfolgreich erwiesen haben, sollen Sie im gesamten Unternehmen ausgerollt werden.

Die oben beschriebenen Veränderungen haben auch personelle Änderungen zur Folge.

Herr Dr. Sebastian Gundel( seit 2012 in führender Position bei OBI) wird sowohl die Einheit „OBI next“ in Köln führen sowie für das gesamte österreichische Geschäft verantwortlich sein.
OBI teilte weiter mit, dass Herr Paolo Alemagna (Mitglied der Vorstandes seit 2005) das Unternehmen im Rahmen der Umstrukturierung auf eigenen Wunsch verlassen wird.

Kommentare sind geschlossen.