Permalink

0

Neue Petunie bringt jetzt den Sternenhimmel in den Garten

Petunia ‘NightSky’ – Starbesetzung für Balkonkästen & Co.

Bunte Farben und eine üppige Blütenfülle machen die Petunie zu einer der beliebtesten Terrassen- und Balkonblumen überhaupt. In diesem Jahr können sich Pflanzenliebhaber über eine ganz besonders außergewöhnliche neue Sorte freuen: die Petunia ‘NightSky’.

Mit ihrem nachtdunklen Purpurton und den sternengleichen weißen Tupfen erinnert die Blühpflanze an den nächtlichen Sternenhimmel. Dass mit dieser Neuzüchtung ein echter Durchbruch gelungen ist, lässt sich daran erkennen, dass die Gartenschönheit für ihre einzigartigen Farben mit dem FleuroStar 2015/2016 ausgezeichnet wurde. In der Gartenwelt wird diese begehrte Prämie jedes Jahr an weltweit herausragende Zierpflanzenzüchtungen mit echtem “Wow-Faktor” verliehen.

GMH_2016_09_16Petunia ‘NightSky‘ eignet sich perfekt für die Bepflanzung in Balkonkästen, Blumenkübel, Blumenampeln und Pflanzen-Etageren. (Bild: GMH/Selecta)

Bildunterschrift: Mit ihrem nachtdunklen Purpurton und den sternengleichen weißen Tupfen erinnert Petunia ‘NightSky‘ an den nächtlichen Sternenhimmel. (Bildnachweis: GMH/Selecta)

Mit ihrem nachtdunklen Purpurton und den sternengleichen weißen Tupfen erinnert Petunia ‘NightSky‘ an den nächtlichen Sternenhimmel. (Bild:GMH/Selecta)

Vielfältige Inszenierungsmöglichkeiten
Mit ihrem halb hängenden Wuchs und ihrer verschwenderischen Blütenpracht eignet sich die Petunia ‘NightSky“ nicht nur als effektvolle Bepflanzung für klassische Balkonkästen und Blumenkübel, sondern auch sehr gut für Ampeln oder die kaskadenförmige Bepflanzung von Pflanzen-Etageren. Doch die aparte Preisträgerin ist viel mehr als eine reine Terrassen- und Balkonpflanze. In einer edlen Pflanzschale macht sie auch als festliche Tischdekoration oder als Gastgeschenk jederzeit eine gute Figur. Besonders gut passen schwarze, anthrazitfarbene oder dunkelgraue Gefäße, doch auch in Kombination mit Weiß kommt sie schön zur Geltung. Eingeflochtene LED-Lichterketten unterstreichen den Sterneneffekt der Blüten und so sorgen für das gewisse Etwas.

Eine Königin ohne Starallüren
Die Petunia ‘NightSky’ ist einfach zu pflegen. Wer die folgenden Hinweise beachtet, wird sich vom Frühjahr bis zum ersten Frost an der üppigen Blütenpracht der preisgekrönten Pflanze erfreuen können.
– Kauf: Am besten kauft man die Petunia ‘NightSky’ als fertige Gartenpflanze und setzt sie nach dem Ende der Frostgefahr – das ist nach den Eisheiligen, Mitte Mai – ins Freie.

– Gießen: Die Erde sollte stets leicht feucht gehalten werden. Ein Austrocknen des Pflanzsubstrats sollte ebenso vermieden werden wie Staunässe. Beim Gießen die zarten Blütenblätter nicht benetzen!

– Düngen: Regelmäßiges Düngen ist wichtig, damit sich den ganzen Sommer über fortlaufend neue Blüten entwickeln und die ganze Pflanze kräftig und gesund bleibt. Wer nicht ständig das Düngen im Auge behalten möchte, sollte bereits beim Pflanzen Langzeit-dünger in die Blumenerde geben. Es fördert die Neubildung zahlreicher Blüten, wenn zu verwelken beginnende Blüten oder gar entstehende Samenstände von Petunia ‘NightSky’ beizeiten komplett entfernt werden.

Kommentare sind geschlossen.