Permalink

0

Landgard erfolgreich auf der Fruit Logistica 2017

Kreative Vermarktungsideen und Internationalisierung im Mittelpunkt des Messeauftritts

Landgard Highlights der Weltleitmesse der Fruchtbranche:

Verleihung der ersten Landgard Awards unter Schirmherrschaft von Johannes B. Kerner, innovative Verkaufskonzepte für Obst & Gemüse, Showcooking mit Star-Appeal im Doppelpack und Internationalisierung der Erzeugerbasis

Mal spannend, mal überraschend, immer kreativ und zielgruppengenau – mit innovativen Geschichten rund um Obst & Gemüse entwickelte sich der Landgard Messestand auf der Fruit Logistica 2017 zu einem wahren Besuchermagneten. Zu verdanken war dies unter anderem den rund zehn neuen Verkaufskonzepten.

Lizenzkooperationen wie Die Sendung mit der Maus oder Weber Grill erregten dank der prominenten Platzierung des Landgard Messeauftritts am Eingang der Halle 20 sofort die Aufmerksamkeit der Besucher. Diese konnten sich an der Landgard Cooking Bar live durch die prominenten Ernährungs- und Kochprofis Sebastian Lege und Achim Sam davon überzeugen lassen, dass leckeres und gesundes Essen nicht mit großem Aufwand verbunden sein muss – auch aufgrund der neuen Vermarktungskonzepte IssBio von Achim Sam oder den Landgard Kochboxen.

Mit den richtigen Partnern weltweit wachsen

Landgard bietet seinen Kunden als moderne vermarktende Erzeugergenossenschaft ganzjährige Category-Lösungen rund um Obst und Gemüse – regional, national und international. Einen weiteren wichtigen Schwerpunkt des diesjährigen Messeauftritts auf der Fruit Logistica 2017 bildete daher die Internationalisierung der genossenschaftlichen Erzeugerbasis.

Gleich am ersten Veranstaltungstag unterzeichneten die israelische Erzeugergenossenschaft EDOM und ihre angeschlossenen Betriebe im Beisein des israelischen Botschafters feierlich ihre Landgard Mitgliedsurkunden. Nur wenig später präsentierte Landgard nicht nur den nationalen und internationalen Fachbesuchern, sondern auch dem Botschafter der Kirgisischen Republik ein zukunftsweisendes Projekt zum Ausbau der Bio-Produktion in seinem Heimatland.

Am Freitagmorgen baute Landgard im Beisein des Botschafters der Sozialistischen Republik Vietnam, Doan Xuan Hung, die Kontakte zu vietnamesischen Erzeugern weiter aus. Dazu wurde auf dem Landgard Messestand die Mitgliedschaftsurkunde von weiteren vietnamesischen Betrieben unterzeichnet. Dank der zunehmenden Anzahl vietnamesischer Mitgliedsbetriebe kann Landgard seinen Kunden im ersthändigen Warenbezug Produkte wie Pitahaya, Ingwer, Rambutan und Longan anbieten.

Am Freitag unterzeichneten weitere vietnamesische Erzeugerbetriebe im Beisein des Botschafters der Sozialistischen Republik Vietnam, Doan Xuan Hung, die Mitgliedschaftsurkunde der Landgard eG. Im Bild v. l.: Markus Zender, Geschäftsführer Landgard Obst & Gemüse Holding GmbH, Frau Sinh, Projektleiterin, Jens Pawlik, Geschäftsführer Landgard Obst & Gemüse GmbH Chemnitz Dresden, Frau Le Phuong Chi, Geschäftsführerin Ham Minh 30 Cooperative, Karl Voges, Vorstand Landgard eG, Herr Doan Xuan Hung, Botschafter der Sozialistischen Republik Vietnam, Herr Thanh, Projektmanager, Herr Truong Minh Trung, Geschäftsführer Long Hoi Cooperatives. Nicht im Bild: Herr Tran Dinh Trung, Geschäftsführer Thuan Tien Dragon Fruit Cooperatives (Foto: Landgard)

Johannes B. Kerner ehrt verdiente Obst & Gemüse Erzeuger

Am Donnerstagabend stand der Landgard Messestand ganz im Zeichen verdienter Erzeugerbetriebe. TV-Moderator Johannes B. Kerner war eigens zur Fruit Logistica gereist, um als Schirmherr Carsten Knodt (Erzeuger des Jahres) und Christian Berghs-Trienekens (Nachwuchspreis) mit den ersten Landgard Awards in der Kategorie Obst & Gemüse zu ehren.

Die mit Gesamtpreisen im Wert von 20.000 Euro dotierte Auszeichnung wurde in diesem Jahr erstmals an Erzeuger verliehen, die sich in besonderem Maß um ihre Genossenschaft und die grüne Branche verdient gemacht haben. „Mit dieser Ehrung wollen wir unseren Mitgliedern ‚Danke‘ sagen, aber auch: ‚Auf jetzt‘, erklärte Armin Rehberg bei der Preisverleihung. „Wir sind froh und stolz, dass wir uns das Vertrauen unserer Erzeugerbetriebe wieder erarbeitet haben und auf eine weiter wachsende Mitgliederbasis bauen können. Und das Beste: Es werden nicht nur mehr Mitglieder, sondern die richtigen, die mehr werden – starke, innovative, leistungsfähige Betriebe wie die, die wir heute hier ehren.“

Landgard Stiftung und TV-Moderator führen Grundschüler ans Gärtnern heran

Gemeinsam mit der Landgard Stiftung stellte Johannes B. Kerner außerdem das bald startende und von ihm unterstützte Schulprojekt „Mein Schulgarten“ vor. Es wird Grundschulen beim Aufbau eines eigenen kleinen Schulgartens unterstützen. Lehrer und Schüler werden dazu nicht nur mit allem benötigten Material, sondern auch mit ebenso informativem wie unterhaltsamem Begleitmaterial für eine komplette Unterrichtseinheit ausgestattet. So können Kinder den natürlichen Kreislauf aus Pflanzen, Pflegen und Ernten direkt erleben und ganz nebenbei noch viel Wissenswertes über wichtige Themen wie Natur, Gärtnern und gesunde Ernährung lernen.

„Die Fruit Logistica war für Landgard ein voller Erfolg“, so das Resümee von Landgard CEO Armin Rehberg nach drei Messetagen. „Die Stimmung in der Branche ist ausgesprochen positiv, und Landgard konnte einmal mehr zeigen, dass wir mit innovativen Konzepten und einer starken Erzeugerbasis für den ersthändigen Warenbezug unseren Kunden einen echten Mehrwert bieten. Nun gilt es, nicht nachzulassen und den Schwung der Fruit Logistica mit in die beginnende deutsche Saison zu nehmen. Dann wird sich Landgard auch 2017 weiter so positiv entwickeln wie im abgelaufenen Geschäftsjahr.“

Kommentare sind geschlossen.