Permalink

0

Kübelpflanzen für den Schatten blühen ausdauernd

Auf einem schattigen Balkon oder einer Terrasse ohne Mittagssonne braucht niemand auf attraktive Kübelpflanzen zu verzichten. Denn es gibt Gartenpflanzen, die entfalten nur geschützt vor praller Sonne ihre ganze Blütenpracht. Dazu zählen unter anderem Hortensien und Fuchsien.

Hortensien sind die ideale Besetzung für einen Standort im Schatten. Neue Sorten bilden mehrmals in der Saison neue Blütenbälle in Weiß, Rosa oder Blau. (Bild: GMH/BVE)

Ohne pralle Mittagssonne

Es ist Trend, große Gefäße zu bepflanzen und damit den Hauseingang, den Hof oder den Essplatz unter freiem Himmel zu verschönern. Kübel bieten wuchs freudigen Stauden und Sträuchern ausreichend Platz und sehen elegant aus. Verstärkt wird der Effekt, wenn zwei oder mehr identische Gefäße mit den gleichen Pflanzen bestückt werden. Ein begrünter Platz im Schatten wird so zum beliebten Aufenthaltsort im Sommer. Allerdings ist die Bezeichnung Schattenpflanzen missverständlich, denn auch sie brauchen Licht zum Gedeihen, müssen aber vor starker Mittagssonne geschützt werden. An einem Platz, wo sie der Morgen- oder Abendsonne ausgesetzt sind, kommen sie hingegen gut zurecht.

Imposante Blütenbälle

Hortensien (Hydrangea) sind wohl die schönsten Blühpflanzen für den halbschattigen Standort. Die sommergrünen Sträucher bilden imposante Blütenbälle in Weiß und Rosa. Für eine Blaufärbung der Blüten ist saure, aluminiumhaltige Erde bzw. spezieller Dünger (z.B.Compo Hortensiendünger) erforderlich. Immer neue Sorten erweitern das Sortiment in gut sortierten Fachhandel. Dabei bilden moderne Züchtungen den Sommer über immer wieder neue Blüten, wenn die alten abgeschnitten werden. Ganz neu sind so genannte Blumenstrauß-Hortensien, bei denen Sorten mit unterschiedlichen Blütenfarben zu einer Pflanze zusammengewachsen sind.

Bezaubernde Hochstämmchen

Ein weiterer Klassiker für den Schatten sind Fuchsien (Fuchsia). Ihre Blüten erinnern an schwingende Röcke von Tänzerinnen und haben Züchter animiert, immer neue Kombinationen in Violett, Rot, Pink, Rosa, Weiß und neuerdings auch Blau entstehen zu lassen. Fuchsien blühen den ganzen Sommer über und bilden als Hochstämmchen im Kübel einen hübschen Anblick. Werden die Kübel frostfrei überwintert, etwa im Überwinterungsgewächshaus einer Gärtnerei, bereiten sie viele Jahre lang Freude und werden mit der Zeit immer schöner.

Als Ergänzung bieten sich Blattschmuckpflanzen an. Funkien (Hosta) bilden dichte Horste aus hübschen Blättern, über denen sich für einige Wochen weiße oder violette Blüten erheben. Auch Buntnesseln (Solenostemon), in den unterschiedlichsten Blattfarben erhältlich, eignen sich gut im Schatten als Unterbewuchs für ein Hochstämmchen.

Beste Beratung welche Kübelpflanzen zu Ihrem Balkon oder Ihrer Terrasse passen, finden Sie in im Fachhandel vor Ort.

TIPP: Nicht an Kübel und Erde sparen

Wer sich eine langlebige Kübelpflanze für Terrasse oder Balkon kauft, sollte auf eine solide Grundlage achten. Ein stabiler, haltbarer Topf ist wichtig, damit ein regelmäßiger Standortwechsel schadlos überstanden wird. Bei besonders durstigen Pflanzen bietet sich zudem ein Gefäß mit Wasserspeicher an. Außerdem rät der Verband der Einzelhandelsgärtner, Spezialerde zu verwenden. Darin finden die Wurzeln von Kübelpflanzen optimale Bedingungen. In Kombination mit einem Spezialdünger sind damit gute Voraussetzungen für ein gesundes Wachstum gegeben.

Kommentare sind geschlossen.