Permalink

0

Johannes B. Kerner übergibt Landgard Awards

Karl-Heinz Compes und Sven Kreisig wurden mit dem erstmals verliehenen Landgard Award ausgezeichnet.

Unter der Schirmherrschaft von TV-Moderator Johannes B. Kerner wurden gestern auf der IPM die Landgard Awards in der Sparte Blumen & Pflanzen verliehen.

Der Award in der Kategorie „Landgard Erzeugerbetrieb des Jahres“ ging während der Flower Hour auf dem Landgard Messestand an Karl-Heinz Compes, den Inhaber des Gartenbaubetriebes Macohof in Kaarst-Büttgen.

Mit dem Award in der Kategorie „Landgard Nachwuchspreis“ wurde Sven Kreisig ausgezeichnet, der den Gartenbaubetrieb Kreisig in Straelen leitet. Mit Preisen im Gesamtwert von 20.000 Euro ist der Landgard Award der höchstdotierte Preis der Branche.

Warum diese Ehrung so wichtig ist, erklärte Fernsehmoderator Johannes B. Kerner: „Ich habe den Eindruck, dass dies eine Branche ist, die immer in erster Linie an andere denkt. Mit diesem Preis hat Landgard als Genossenschaft gesagt: ‚Jetzt denken wir zuerst an unsere Mitglieder‘. Darum bin ich froh und dankbar, dass mir die Schirmherrschaft für den Landgard Award angetragen wurde.“

Die strahlenden Gewinner des Landgard Award gestern auf Landgard Messestand  der IPM 2017 in Essen. (v.l. Johannes B. Kerner, Sven Kreisig, Karl-Heinz Compes und Armin Rehberg (Foto: Landgard)

Karl-Heinz Compes – „Landgard Erzeugerbetrieb des Jahres“

Karl-Heinz Compes erhält den Landgard Award für sein über 30-jähriges unermüdliches Engagement in der grünen Branche und für seine Erzeugergenossenschaft. Noch vor der Übernahme des elterlichen Betriebes im Jahre 1986, den er kontinuierlich weiterentwickelte und zum heutigen Stand ausbaute, begann Compes 1984 sein ehrenamtliches Engagement im Prüfungsausschuss für die Gesellenprüfung. Es folgte die Wahl in den Vorstand des Kreisverbandes Neuss im Landesverband Gartenbau Rheinland, dem er bis heute angehört. Innerhalb des Landesverbandes Gartenbau Rheinland wurde Compes 1991 Mitglied des Fachausschusses Topfpflanzen und war von 1998 bis 2003 Vorsitzender des Fachverbandes Zierpflanzen und damit automatisch auch Mitglied des Gesamtvorstandes des Landesverbandes Gartenbau Rheinland.

Landgard Award Preisträger 2017 Karl-Heinz Compes in seinem Betrieb (Foto: Landgard)

Darüber hinaus ist er seit 1999 Kreisgärtnermeister im Kreis Neuss. Zwischen 2002 und 2014 war Compes als Schatzmeister des Landesverbandes Gartenbau Rheinland tätig. Als Vertreter des Bundesverbandes Zierpflanzen ist er seit 2005 bei der International Association of Horticultural Producers und seit 2008 in der Arbeitsgruppe Blumen und Pflanzen bei Copa-Cogeca aktiv. 2016 übernahm er das Amt des Beisitzers im neuen Vorstand des Landesverbandes Gartenbau Nordrhein-Westfalen. Seine ehrenamtliche Tätigkeit bei seiner Erzeugergenossenschaft begann Karl-Heinz Compes 1992 mit der Wahl in den Aufsichtsrat der NBV Neuss, wo er ab 1996 Vorsitzender war. Über den Aufsichtsrat der NBV+UGA Handels GmbH war er von 1999 bis 2003 Mitglied des Aufsichtsrates der Landgard Blumen & Pflanzen GmbH und engagierte sich zusätzlich ab 1999 im Fachbeirat Topfpflanzen der Cash & Carry Märkte.

Seit 2003 ist Compes Mitglied im Beirat Blumen & Pflanzen, seit 2011 als Vorsitzender. „Mit Karl-Heinz Compes ehren wir eine herausragende Persönlichkeit der grünen Branche und unserer Genossenschaft, die die Entwicklung von Landgard bis heute maßgeblich mit geprägt hat“, so Armin Rehberg. „Er hat seine Erzeugergenossenschaft jederzeit vorbildlich nach außen vertreten und sich für die Interessen unserer Gemeinschaft eingesetzt. Dieses außerordentliche Engagement über mehr als 25 Jahre honorieren wir außerordentlich gerne mit dem Landgard Award und sagen damit vielen, vielen Dank.“

Sven Kreisig – „Landgard Nachwuchspreis“

Mit dem Landgard Nachwuchspreis wurde Sven Kreisig geehrt, der den elterlichen Betrieb vor drei Jahren übernahm und ihn seither erfolgreich kontinuierlich weiterentwickelt hat. Schon in ganz jungen Jahren war sein Handeln von außergewöhnlichem Engagement geprägt. Nachdem er 2005 die Meisterschule als Jahrgangsbester abgeschlossen hatte, stieg er in den elterlichen Betrieb ein, den er neun Jahre später gesellschaftsrechtlich neu organisierte und als alleiniger Inhaber leitete. Heute bewirtschaftet er eigenverantwortlich einen erfolgreichen Gartenbaubetrieb, der sich voll und ganz auf Topfpflanzen, insbesondere Beet- und Balkonpflanzen, Stauden und Zimmerpflanzen, spezialisiert hat und eine Gesamtfläche von rund 4,5 Hektar bewirtschaftet, davon 20.000 m2 unter Glas – mit einer jährlichen Produktionsleistung von mehr als zwei Millionen Pflanzen.

Landgard Award Preisträger 2017 Sven Kreisig in seinem Betrieb (Foto: Landgard)

Sven Kreisig legt in seinem Betrieb großen Wert auf Weiterentwicklung und technischen Fortschritt. Dazu gehört etwa ein geschlossenes Ebbe-Flut-Bewässerungssystem mit einem eigenen Wasserkreislauf, das verhindert, dass Dünge-oder Pflanzenschutzmittel in die Umwelt gelangen. In der Ausbildung von jungen Nachwuchskräften liegt Sven Kreisig die berufliche Förderung körperlich und geistig benachteiligter Menschen besonders am Herzen.

„Sven Kreisig ist ein mutiger, selbstbewusster und offener Unternehmer, der sich intensiv mit den aktuellen Herausforderungen der grünen Branche auseinandersetzt“, so Armin Rehberg. „Mit besonderem Engagement widmet er sich den Themen Marketing und generische Werbung. Er ist Gründungsmitglied der Gärtnervereinigung HORTARIER und gehört dem Werbebeirat der Initiative „Blumen – 1000 gute Gründe“ an, die Endverbrauchern neue Kaufanlässe für Blumen und Pflanzen vermittelt und das Image von Zierpflanzen gerade in der jungen Zielgruppe auffrischt. Damit zeigt Sven Kreisig, dass er die Zeichen der Zeit erkannt hat und die Zukunft aktiv gestaltet.“

Bereits mit 26 Jahren wurde Sven Kreisig zudem Mitglied im Fachbeirat Versteigerung Lüllingen. Heute engagiert er sich im Fachbeirat der Veiling Rhein-Maas, seit 2013 als Vorsitzender. Seit 2012 ist er auch Mitglied des Beirates Blumen & Pflanzen der Landgard Blumen & Pflanzen GmbH. Zuvor war er bereits zwei Jahre lang Mitglied im Fachausschuss Topfpflanzen des Landesverbandes.

„Wir gratulieren Karl-Heinz Compes und Sven Kreisig ganz herzlich. Der Landgard Award ehrt Betriebe, deren Geschäftserfolge zeigen, dass es ihnen gelungen ist, im Rahmen des Strukturwandels im Gartenbau für und mit ihrer Genossenschaft Landgard richtig zu agieren.

Mit Karl-Heinz Compes und Sven Kreisig ist die Entscheidung für zwei herausragende Persönlichkeiten und Unternehmer gefallen, die als Gärtner und Betriebsinhaber sinnbildlich für den Gartenbau und Landgard von heute und morgen stehen – als Teil einer innovativen Branche und natürlich als Mitgliedsbetriebe ihrer Erzeugergenossenschaft“, so Armin Rehberg.

Die Verleihung der Landgard Awards in der Sparte Obst & Gemüse folgt in zwei Wochen auf der Fruit Logistica in Berlin.

Kommentare sind geschlossen.