Permalink

0

IVG: Welsch verlässt Verband mit sofortiger Wirkung

Nach knapp sechs Jahren wird Johannes Welsch sein Amt als Geschäftsführer des Industrieverband Garten (IVG) e.V. mit sofortiger Wirkung niederlegen, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen. „Im Namen des Vorstands und der Mitglieder danken wir Herrn Welsch für seinen unermüdlichen Einsatz und wünschen ihm alles Gute für seine berufliche und private Zukunft“, sagt Christoph Büscher, Vorsitzender des IVG.

Johannes Welsch legt sein Amt als Geschäftsführer des IVG mit sofortiger Wirkung nieder.(Foto:IVG)

Johannes Welsch trat im Juli 2007 – zunächst als Referent für die Fachabteilung „Substrate, Erden, Ausgangsstoffe“ – in den Verband ein. Im Juli 2011 übernahm er die Geschäftsführung. „In den vergangenen Jahren hat Herr Welsch maßgeblich dazu beigetragen, aus dem IVG einen modernen, gut aufgestellten Verband zu machen, der in unserer Branche ein großes Maß an Akzeptanz, Ansehen und Vertrauen genießt“, so Büscher.Bis zur Neubesetzung werden Alwin Reintjes, Justiziar, und Anna Hackstein, Leitung Marketing und Kommunikation, die Verbandsgeschäfte führen.

Netzwerk der Grünen Branche

Im IVG haben sich Hersteller von Produkten der „Grünen Branche“ für den Hobby- und Profimarkt zusammengeschlossen – darunter Pflanzenhersteller, Produzenten von Forst-, Garten- und Rasenpflegegeräten, Hersteller von Garten-Lifestyle-Produkten, von Produkten zur Pflanzenpflege, -ernährung und -gesundheit sowie Hersteller von Substraten, Erden und Ausgangsstoffen. Der IVG vereint derzeit mehr als 130 Mitgliedsunternehmen der Gartenbranche und hat seine Kernkompetenzen in den Bereichen Information, Netzwerk, Öffentlichkeitsarbeit und Lobbying.

Kommentare sind geschlossen.