Permalink

0

IPM DUBAI weiter im Aufwärtstrend

ipm-dubai-2016Wichtigste Gartenbaumesse im arabischen Golf legt um neun Prozent zu.

Die IPM DUBAI schreibt ihre Erfolgsgeschichte fort: Immer mehr Unternehmer der Grünen Branche nutzen die bedeutendste B2B-Messe in der Golfregion, um mit wichtigen Einkäufern aus dem Mittleren Osten ins Geschäft zu kommen.

Vom 13. bis 15. November 2016 werden im Dubai World Trade Centre erstmals über 110 Aussteller dabei sein – noch einmal neun Prozent mehr als im Vorjahr.

Mit Blick auf die Expo 2020 bietet die IPM DUBAI Ausstellern aus den Bereichen Pflanzen, Technik, Garten- und Landschaftsbau, Pflanzenschutz, Floristik, Gartenausstattung und Logistik erneut sehr gute Geschäftsaussichten. Der Bedarf an Gartenbauprodukten und Gartenbautechnik in Dubai steigt durch große städtische Bauprojekte, die Neuanlage öffentlicher Parks sowie durch die Realisierung neuer Hotels und Resorts.

Seine Königliche Hoheit, Scheich Ahmed bin Saeed Al Maktoum, Vorsitzender der Emirates Group, Präsident der Dubai Civil Aviation Authority und Vorsitzender der staatlichen Investmentgesellschaft Dubai World, hat deshalb persönlich die Schirmherrschaft über das Joint Venture der Messe Essen und planetfair Dubai LLC übernommen.

IPM DUBAI wird noch internationaler

2016 präsentieren sich mehr Schnittblumenproduzenten aus Afrika auf der IPM DUBAI und auch die Zahl offizieller Länderbeteiligungen steigt erneut. Neben Ägypten, Äthiopien, China, Deutschland, Sri Lanka, Taiwan und den USA stellen erstmals auch Unternehmer aus Costa Rica und Indien aus. Am deutschen Gemeinschaftsstand, der dieses Jahr vom Bundesministerium für Landwirtschaft und Ernährung gefördert wird, präsentieren zwölf deutsche Firmen erstklassige Produkte „Made in Germany“. Sie sind mit Jungpflanzen, Torferde, Substraten, Töpfen und Schattierungsgewebe vertreten

Messe punktet mit exklusivem Rahmenprogramm

Ausstellern und Besuchern bietet die IPM DUBAI erneut hervorragende Gelegenheiten zum fachlichen Austausch. Bereits einen Tag vor Messestart können sie kostenlos an einer geführten Tour zu ausgewählten Gartenbauprojekten in Dubai teilnehmen. Während der Messe geben internationale Branchenexperten ihr Wissen aus erster Hand in exklusiven Seminaren weiter. Im Mittelpunkt stehen am ersten Tag Garten- und Landschaftsbau, am zweiten Tag Gartenbautechnik.

In Zusammenarbeit mit dem Verband INDEGA. Der „Middle East Floral Designer of the Year 2016“ wird am dritten Messetag gekürt. Floristen aus den Vereinigten Arabischen Emiraten sind aufgerufen, ihre Vorschläge zum Thema „Hochzeits-Floristik“ einzureichen. Eine Fachjury sowie die Messebesucher wählen den Sieger aus.

Starkes Duo: IPM DUBAI und WOP DUBAI 2016

Zeitgleich zur IPM DUBAI findet erneut die WOP DUBAI, die führende Fachmesse für Frischeprodukte im Mittleren Osten, statt. Planetfair Dubai LLC und die Messe Essen bieten internationalen Fachbesuchern mit diesem starken Messeduo erneut die Chance, die ganze Welt der Gartenbaubranche unter einem Dach zu erleben.

Kommentare sind geschlossen.