Permalink

0

hagebaumarkt mit TV-Werbekampagne

Hagebau LogoNach der erfolgreichen Jubiläumskampagne der hagebau Gruppe zum 50. Jubiläum im vergangenen Jahr hat der hagebau Einzelhandel eine neue Kampagne für die hagebaumärkte in Deutschland und Österreich gestartet.

Ziel der neuen TV-Kampagne: Die Bekanntheit der Marke hagebaumarkt noch weiter zu steigern. „Mit der neuen und frischen Idee, die eine Werbeagentur gemeinsam mit dem hagebau Einzelhandel entwickelt hat, sind wir am Puls der Zeit und werden den Nerv unserer Kunden treffen“, ist Kai Kächelein, Geschäftsführer hagebau Einzelhandel, überzeugt.Man sei durch die neue Visualisierung des Mottos der hagebaumärkte „Hier hilft man sich“ sinnbildlich nur eine Armlänge vom Beratung und Hilfe suchenden Kunden entfernt.
Das Team bringt beim Dreh vollen EinsatzBei den Aufnahmen zu den Spots bringt das Team vollen Einsatz (Foto: hagebau)

Die neun TV-Spots, die in Deutschland und Österreich ausgestrahlt werden, erzählen Geschichten von Heimwerkern und deren kleinen und großen Herausforderungen. In einem Spot tastet ein Kunde beispielsweise zu Hause bei der Reparatur eines Abflusses nach einer Zange. Szenenwechsel: Seine tastende Hand taucht im Regal eines hagebaumarkts auf. Der Berater bemerkt die Hand des Kunden und reicht ihm, ohne die Szenerie bei ihm zu Hause zu sehen, die dringend benötigte Zange.

Hans-Jürgen Meißner, Bereichsleiter Marketing hagebau Einzelhandel, ist sicher: „Die neue Kampagne ist wirklich großes Kino im Werbeblock. Sie macht Spaß, steckt an und zeigt mit intensiven Bildern, dass die Beratung im hagebaumarkt hält, was sie verspricht: Hier hilft man sich.“ Es werde gelingen, Kunden und Fans zu begeistern und die Markenbekanntheit gezielt weiter zu entwickeln.

Die TV-Spots werden in Deutschland und Österreich von aufmerksamkeitsstarken Image-Plakatmotiven, Radio-Spots, Werbe- und Online-Bannern sowie einem umfangreichen PoS-Paket flankiert. Auch die Facebook Community kommt nicht zu kurz: Aktionen rund um die neue Kampagne werden attraktiv in Szene gesetzt.

Kommentare sind geschlossen.