Permalink

0

hagebau: Neuer Gesellschafter aus Sachsen tritt der Kooperation bei

>Raiffeisen-Handelsgenossenschaft eG Kamenz, Sachsen, tritt Kooperation bei

>Umstellung von 12 Standorten auf hagebaumarkt (3), WERKERS WELT (7), hagebau Fachhandel (1) sowie einen Landhandel

>Fortführung des Baustoffhandels an insgesamt acht Standorten

Mit Wirkung zum 1. Januar 2017 ist die ehemals der BayWa angeschlossene Raiffeisen-Handelsgenossenschaft eG Kamenz als Gesellschafter der hagebau Kooperation beigetreten. Gleichzeitig startet mit dem Wechsel die Umstellung bestehender Standorte auf die Einzelhandelsvertriebsschienen WERKERS WELT und hagebaumarkt. Dabei wird an acht der 12 Standorte der Raiffeisen-Handelsgenossenschaft eG Kamenz der Baustoffhandel fortgesetzt.

hagebau Zentrale in Soltau: Raiffeisen Handelsgesellschaft eG Kamenz trat hagebau Kooperation zum 01.Januar 2017 bei. (Foto: hagebau)

„In Zeiten sich konsolidierender Märkte sind Zuwächse wie der durch den Beitritt der Raiffeisen-Handelsgenossenschaft eG Kamenz ein besonderer Erfolg“, so Heribert Gondert, Sprecher der hagebau Geschäftsführung. „Vor allem bestätigt ein solcher Wechsel zur hagebau, dass das Geschäftsmodell und die Leistungsbreite der Kooperation aktueller denn je ist und das Angebot insgesamt so passgenau am Markt orientiert ist, dass es überzeugt“, so Gondert weiter.

Dabei zeige sich am Beitritt der Raiffeisen-Handelsgenossenschaft eG Kamenz, dass die hagebau sowohl für Unternehmer der Baustoff- als auch für solche der DIY-Branche sehr attraktiv sei. „Im Fachhandel ist die hagebau eine der führenden Kooperationen in Europa. Im Einzelhandel stellt die hagebau mit den Vertriebsschienen hagebaumarkt und WERKERS WELT innovative Konzepte zur Verfügung“, zeigt sich Gondert überzeugt. „Zudem stellt die hagebau Zentrale in Soltau ein breites Dienstleistungsspektrum zur Verfügung, mit dem jeder Unternehmer als Gesellschafter der hagebau hervorragend aufgestellt ist.“

Überzeugt vom Wechsel ist Bärbel Cech, Vorstandsvorsitzende der Raiffeisen-Handelsgenossenschaft eG Kamenz: „Mit der hagebau Kooperation haben wir einen starken Partner an unserer Seite. Das Angebot wird für unsere Kunden insgesamt breiter und der Service noch besser“, resümiert Cech die Vorteile. Daher würden sich auch die Investitionen in die umfangreichen Umbauten lohnen. „Von dem vergrößerten Angebotsmix, der Optimierung von Prozessen sowie den Einkaufsvorteilen werden unsere Kunden klar profitieren. Hierzu zähle ich ausdrücklich auch das Online-Angebot, das wir bisher so nicht zeitgemäß haben bieten können.“

Sämtliche Umbaumaßnahmen finden im laufenden Geschäftsbetrieb statt. Erste Eröffnungen nach Umflaggung sind für Anfang März 2017 geplant.

Zu den Standorten im Einzelnen:
Zu hagebaumärkten werden die Standorte Kamenz (Friedensstraße 20), Bischofswerda (Carl-Maria-v.-Weber-Straße), und Großröhrsdorf (Pulsnitzer Straße) umgeflaggt. Dabei wird in Kamenz und in Großröhrsdorf der Baustoffhandel mit breitem Sortiment fortgesetzt.

Auf die Vertriebsschiene WERKERS WELT wird in Pulsnitz (An der Schäferei), Neukirch (Bönnigheimer Ring), Königsbrueck (Kornweg), Niesky (Am Bahnhof), Rothenburg (Horkaer Straße), Bernsdorf (Hoyerswerdaer Straße) und Wittichenau (Kamenzer Straße) umgestellt.

Als Kombi-Standorte mit nachfrageadäquatem Baustoffhandelssortiment werden dabei die Betriebsstätten in Pulsnitz, Neukirch, Königsbrueck, Niesky und Wittichenau geführt.
Die Fachhandelskompetenz wird in Bischofswerda (Am Güterbahnhof) gestärkt.
Der Standort in Kamenz (Friedensstraße 2) wird als Landhandel für Klein- und Nutztier in der neuen Partnerschaft geführt.

Detailinformationen zu Größe, Sortimentsschwerpunkten etc. der einzelnen Standorte wird die hagebau Gruppe jeweils zur Eröffnung nach Umflaggung ab voraussichtlich Anfang März d. J. mitteilen.

Kommentare sind geschlossen.