Permalink

0

FloraHolland: Neues Qualitäts-Tool mit ersten Ergebnissen

floraholland-LogoMitglieder und Kunden der FloraHolland forderten auf den Strategiesitzungen im November 2014, dass im Rahmen der Strategie „FloraHolland 2020“ die Qualität von Blumen und Pflanzen eine größere Beachtung finden müsse.

FloraHolland Halle 1Die damals beschlossenen Maßnahmen zur Verbesserung der Zuverlässigkeit von Qualitäts- und Sortierungsinformationen an der Uhr zeigen jetzt erste Auswirkungen.
Die Pflanzenzüchter sind nun selbst vollständig für die richtigen Qualitäts- und Sortierungsinformationen verantwortlich. Die Kunden der FloraHolland finden, dass es an deren Zuverlässigkeit noch viel auszusetzen gibt.

Eine Analyse besagt, dass 10 Prozent der Pflanzenzüchter für 40 Prozent der Beanstandungen von Kunden nach dem Versteigern verantwortlich sind.

Erste Ergebnisse der Qualitätsintervention
Die Qualitätsintervention wurde Anfang Januar 2015 eingeführt. Auf Basis sich wiederholender Beanstandungen der Vortage sowie deren Ausmaß wird die Anlieferung zielgerichtet kontrolliert. Dies führte in den vergangenen Monaten an der Versteigerung täglich zum „Aussortieren“ von 50 Versteigerungswagen mit Blumen und Pflanzen.

Auffällig sei, dass ein Teil der Züchter wegen dieser Intervention überrascht waren. Offensichtlich wird die Rückkopplung bei einer Beanstandung nicht immer bemerkt. Allerdings fällt auf, dass die Wiederholungsbeanstandungen nach einer Intervention um durchschnittlich 50 Prozent abnehmen.

Die Vorgehensweise der Qualitätsintervention wird im Mai 2015 evaluiert.

Kommentare sind geschlossen.