Permalink

0

Dehner erweitert die Geschäftsführung

Dehner Logo 2014Oliver Haller wird Chief Purchasing Officer bei Dehner

Dehner erweitert die Geschäftsführung und beruft Oliver Haller zum Chief Purchasing Officer (CPO). Ab dem 1. Januar 2017 zeichnet der 48-jährige Diplom-Betriebswirt für die Bereiche Einkauf, Marketing, E-Commerce und Kundenservice bei Europas größter Garten-Center-Gruppe verantwortlich.

Oliver Haller wird neuer CPO bei Dehner (Foto: Dehner)

Oliver Haller wird neuer CPO bei Dehner (Foto: Dehner)

Die Position wurde im Rahmen der neuen Unternehmensstruktur der Dehner Holding GmbH & Co. KG geschaffen: Einkauf und Vertrieb wurden maßgeblich entflochten, um der Entwicklung zu einem der führenden Cross-Channel-Händler mit dynamischem Wachstum im stationären wie im E-Commerce-Geschäft Rechnung zu tragen. Oliver Haller berichtet direkt an Chief Executive Officer (CEO) Georg Weber.

 

„Die Formierung eines eigenständigen Geschäftsführungsbereiches für den Einkauf stellt einen zentralen Baustein unserer konsequenten Wachstumsstrategie dar“, sagt Dehner-CEO Georg Weber, der das Familienunternehmen mit Stammsitz im bayerischen Rain am Lech bereits in dritter Generation leitet. „Mit Oliver Haller haben wir einen versierten Branchenkenner gewonnen, der mit seiner Expertise die dynamische Entwicklung der Dehner-Gruppe nachhaltig vorantreiben wird.“ Neben Oliver Haller verantwortet Bernhard Hönig innerhalb der Geschäftsführung künftig weiterhin als Chief Sales Officer (CSO) die Bereiche Vertrieb Gartencenter, Expansion, Degro und Logistik und Dr. Hansjörg Flassak als Chief Financial Officer (CFO) die Ressorts Finanzen, Personal, Organisation/IT, Bauwesen und Agrar.

Oliver Haller kommt von dem Münsterländer Textilfilialist Ernsting’s Family, wo er sich zuletzt als Geschäftsführer für das Category Management und Design verantwortlich zeichnete. Zuvor war der Retail-Experte in weiteren großen Handelsunternehmen beschäftigt: unter anderem als Vorstand für Ein- und Verkauf sowie Marketing beim Münchner Kaufhaus Ludwig Beck und als Creative Director bei Breuninger.

Kommentare sind geschlossen.