Permalink

0

Baumärkte: Obi ist die Lieblingsmarke der Deutschen

german-brand-award-2016„Do it yourself“ liegt im Trend. Nirgendwo sonst in Europa wird auf dem Heimwerkermarkt mehr Umsatz gemacht als in Deutschland.

Nach ihren Lieblingsmarken im Bereich „Wohnung, Haus und Garten“ gefragt, nannten 10 Prozent der Umfrageteilnehmer die Baumarktkette Obi; in der Gruppe der 30- bis 44- Jährigen waren es sogar 15 Prozent. Bauhaus schaffte es mit 5 Prozent der Nennungen auf den zweiten Platz. Hagebau und Toom kamen mit jeweils 4 Prozent auf Platz drei im Marken- Ranking der beliebtesten Baumärkte, gefolgt von Hornbach (2 Prozent) und Globus (1 Prozent).

Das ist das Ergebnis einer bevölkerungsrepräsentativen Umfrage im Auftrag des Rat für Formgebung im Rahmen der Vergabe des German Brand Award. Für die Befragung interviewte das Marktforschungsinstitut Forsa insgesamt 1016 Bundesbürger ab 14 Jahren telefonisch; offene Fragestellung und Mehrfachnennungen waren möglich.

„Seit Jahren versuchen die Baumarktketten, ihr Profil zu schärfen und der eigenen Marke -auch mit Blick auf die steigende Relevanz der weiblichen Zielgruppe – mehr Emotion einzuhauchen. Mit Erfolg. Obi ist durch seine erlebnisorientierte Markeninszenierung und die konsequente Multi-Channel-Vernetzung zur beliebtesten Marke unter den Baumärkten geworden“, kommentiert Andrej Kupetz, Mitinitiator des German Brand Awards und Hauptgeschäftsführer des Rat für Formgebung, die Umfrageergebnisse.

Obi, Bauhaus, Hagebau und Toom sind damit automatisch in der Wettbewerbskategorie „Best Brand in Retail“ des German Brand Award nominiert. Die Gewinner werden im Juni 2016 im Rahmen einer festlichen Gala in Berlin vorgestellt.

Kommentare sind geschlossen.