Permalink

0

hagebau: 100 Tage neue hagebaumärkte in Österreich

Hagebau LogoDas Baumarktunternehmen hagebau zieht eine positive Zwischenbilanz der sieben neu übernommenen Standorte nach einem Quartal im hagebaumarkt System.

• Kunden nehmen die neuen hagebaumärkte in Eisenstadt, Judenburg, Kufstein, Mistelbach, Gralla, Graz und St. Pölten sehr gut an
• Zuwachs von 40.000 Quadratmetern Verkaufsfläche verstärkt die Marktpräsenz in Österreichhagebaumarkt heißt alle Kunden an 47 Standorten in Österreich herzlich Willkommen

Erfolgreiche Eingliederung der neuen hagebaumärkte Österreich in das hagebaumarktsystem (Foto: hagebau / Alexander Felchow)

Mit der Übernahme von sieben Standorten aus dem Baumax-Portfolio durch regionale hagebau Gesellschafter hat die hagebau ihre Präsenz am österreichischen Markt ausgebaut. Damit betreibt hagebau seit März diesen Jahres 47 hagebaumärkte in ganz Österreich.

Die erste Zwischenbilanz der neuen hagebau Standorte nach einem Quartal im hagebau System fällt positiv aus. Sowohl Kunden als auch Gesellschafter profitieren dabei von dem regional abgestimmten Leistungs- und Produktangebot und der hohen Serviceorientierung im System hagebaumarkt.

Die Umflaggung zu hagebaumärkten wurde aus der österreichischen Zentrale in Brunn am Gebirge und aus dem Stammsitz der hagebau in Soltau zielführend unterstützt. Mit der Übernahme der Standorte durch regional verwurzelte Unternehmen konnten zahlreiche Arbeitsplätze gesichert werden.

Kai Kächelein, Geschäftsführer Marketing & Vertrieb hagebau Einzelhandel: „Mit dem deutlichen Standort-Zuwachs konnten wir die Marktpräsenz des hagebau Einzelhandels in Österreich deutlich ausbauen.“ Das Verkaufsvolumen habe spürbar zugenommen. „Insoweit sind wir für die weitere Entwicklung im laufenden Geschäftsjahr positiv gestimmt.“

Im Fokus stehe, die positive Entwicklung der hagebaumärkte auch künftig weiter voranzutreiben. „Dabei haben wir den Kunden und seine Bedarfe fest im Blick. Das System hagebaumarkt soll stationär und auch in Österreich zukünftig online durchgängig erlebbar sein“, beschreibt Kächelein die Hauptthemen der Ausrichtung.

Der hagebau Einzelhandel hat durch die neuen Märkte 40.000 Quadratmeter Verkaufsfläche in Österreich dazu gewonnen und so die Marktpräsenz am österreichischen Baumarktsektor gestärkt.

Permalink

0

Landgard: Gezielte Vorbereitung auf den Betriebsübergang

landgard-neuLandgard Stiftung startet Lehrgang für angehende Betriebsinhaber im Gartenbau

Ab November 2016 findet unter der Trägerschaft der Landgard Stiftung erstmals der Zertifikatslehrgang „Betriebswirt im Produktionsgartenbau“ statt. Die Konzeption und Durchführung des Lehrgangs erfolgt in enger Kooperation mit dem Landesverband Gartenbau Rheinland, der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen sowie dem Bildungszentrum Gartenbau in Essen. Erklärtes Ziel ist die Förderung von Führungskräften des Gartenbaus, die die Verantwortung für einen Betrieb übernehmen wollen oder bereits seit kurzer Zeit übernommen haben.

„Als Landgard Stiftung sehen wir es als eine unserer zentralen Aufgaben an, die Branche bei der Bewältigung der Herausforderungen des Strukturwandels gezielt zu unterstützen“, so Armin Rehberg, Vorstandsvorsitzender der Landgard Stiftung. „Im Sinne unserer Vision ist zudem die Förderung und Stärkung des Gartenbaus in Deutschland unser wichtigstes Ziel. Diese Unterstützung endet aber nicht bei der Förderung innovativer Forschungsprojekte für die Pflanzenzucht, sondern äußert sich auch in der Förderung des Know-hows in den Betrieben und der Unterstützung angehender Betriebsinhaber. Daher haben wir gemeinsam mit dem Landesverband Gartenbau Rheinland, der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen und dem Bildungszentrum Gartenbau in Essen den Zertifikatslehrgang „Betriebswirt im Produktionsgartenbau“ ins Leben gerufen.

“Gerade vor dem Hintergrund des Strukturwandels auch im Gartenbau haben wir ein vitales Interesse daran, die Branche insgesamt nachhaltig zu stärken. Dazu benötigen wir starke Gartenbaubetriebe mit bestens ausgebildeten Betriebsleitern, die ihr Know-how in die Gemeinschaft einbringen“, so Armin Rehberg, der Vorstandsvorsitzende der Landgard eG.

Der erste Lehrgang findet mit 14 Modulen an elf Seminartagen zwischen November 2016 und Februar 2017 in Straelen-Herongen und Umgebung statt. Bis auf einen Eigenanteil von 195 Euro pro Teilnehmer wird der Lehrgang komplett von der Landgard Stiftung finanziert.

Voraussetzung für die Anmeldung ist, dass die Teilnehmer mindestens zwei Jahre Berufserfahrung im Produktionsgartenbau mitbringen und idealerweise bereits als Betriebsleiter tätig waren, oder sich auf die Betriebsübernahme eines Gartenbaubetriebes vorbereiten möchten. Darüber hinaus wird der erfolgreiche Abschluss eines Bachelor-, Master-, Meister- oder Agrarbetriebswirt- Abschlusses im Produktionsgartenbau vorausgesetzt.

Die Themen der 14 Module reichen von Mitarbeiterführung sowie Finanzierung und Kostenrechnung über Arbeitsrecht und Steuern bis hin zu Themen wie Marketing, Change Management, Bilanzen und Betriebsübernahme. Jedes Modul wird von einem ausgewiesenen Experten als Trainer begleitet. Als Ansprechpartner bei Fragen zum neuen Zertifikatslehrgang „Betriebswirt im Produktionsgartenbau“ steht Carsten Tovenrath aus dem Bereich Human Resources bei Landgard zur Verfügung.

Kontaktdaten:

Tel: +49 2839 59-1217

E-Mail: Carsten.Tovenrath@landgard.de

Permalink

0

BGL: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie fördert Lotsenmodell

BGL- LogoGaLaBau-Willkommenslotsen helfen bei der Integration von Flüchtlingen

Bundesweit kümmern sich sechs Willkommenslotsen des Bundesverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e.V. (BGL) im Rahmen des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderten Programms „Willkommenslotsen“ um die Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt des Garten- und Landschaftsbaus.

Erklärtes Ziel ist es, GaLaBau-Betriebe und Flüchtlinge zusammenzubringen. Denn das Interesse der GaLaBau-Unternehmen an der Beschäftigung oder Ausbildung von Flüchtlingen ist groß, dies zeigen die verschiedenen Infoveranstaltungen und die durchgeführten Umfragen in den Landesverbänden unter den Unternehmern. So haben bisher rund 800 Betriebe an den Veranstaltungen teilgenommen. Die Umfrage ergab auch, dass ein Potential an Praktikums-, Ausbildungs- und Arbeitsplätzen für Flüchtlinge im Garten- und Landschaftsbau vorhanden ist.

„Ich freue mich, dass die Resonanz auf unsere Willkommenslotsen seitens unserer GaLaBau-Betriebe so positiv ist. Die hohe Bereitschaft der Betriebe, sich bei der Integration von Flüchtlingen zu engagieren, zeigt, dass wir mit unserem Projekt richtig liegen“, so BGL-Präsident August Forster.

Weiterlesen →

Permalink

0

BAUHAUS: Neueröffnung in Bruchsal

Bauhaus Logo 2BAUHAUS eröffnet voraussichtlich Mitte 2017 ein neues Fachcentrum in Bruchsal und ergänzt damit die Reihe neuer, moderner und großzügiger BAUHAUS Fachcentren entlang der badischen Rheinschiene von Lörrach über Freiburg, Offenburg, Rastatt, Karlsruhe bis nach Heidelberg und Mannheim.

Im Gewerbegebiet „Im Brühl“ entsteht ein modernes BAUHAUS nach neuesten Standards und mit einem großen Sortiment. Das bestehende BAUHAUS wird aufgrund des auslaufenden Mietvertrages geschlossen. Das geplante neue Fachcentrum in der Kammerforststraße zeichnet sich durch Highlights wie dem Stadtgarten, einer DRIVE-IN ARENA und einem umfassenden Angebot an Serviceleistungen aus.

Weiterlesen →

Permalink

0

Landgard: Beerenkonzept mit frecher Vermarktung erfolgreich gestartet

Landgard_Logo_4c„Die Mellie“: Landgard vermarktet junges, freches Beerenkonzept mit Melanie Müller

Landgard zeigt die erfolgreiche Vermarktung des neuen Beerenkonzepts „Die Mellie“. Das Konzept ist in Kooperation und unter Lizenz von TV-Star Melanie Müller entstanden. So wurden beispielsweise deutsche Erdbeeren erfolgreich im Handel eingeführt. Zum Abschluss der deutschen Erdbeersaison fand eine große Verkostung und Präsentation im Scheck-in Center in Frankfurt am Main statt.

Melanie Müller ist bereits seit 2012 durch verschiedene TV-Formate einer breiten Öffentlichkeit bekannt und machte unter anderem als Kandidatin in der Reality-Show „Der Bachelor“ und als Siegerin der achten Staffel von „Ich bin ein Star – holt mich hier raus“ von sich Reden. Darüber hinaus ist sie als Schlagersängerin erfolgreich. Sie erfreut sich besonders bei jungen Erwachsenen durch ihre freche, unbeschwerte, ehrliche und dreiste Art großer Beliebtheit. Dank ihrer regelmäßigen TV-Auftritte und ihrer umfangreichen Aktivitäten in den sozialen Medien – allein bei Facebook hat Melanie Müller rund eine halbe Million Fans – ist ihr Gesicht für die junge Zielgruppe sehr präsent. Auf dieser Basis werden gemeinsam mit Landgard entsprechende Produktkonzepte entwickelt.

Das Konzept umfasst moderne, aufmerksamkeitsstarke Verpackungen mit dem Bild des TV-Stars und passenden flotten Sprüchen. Darüber hinaus gehören wechselnde Rezeptkarten als Sammelbeilage zum Verkaufskonzept. Landgard unterstützt die Vermarktung im Lebensmitteleinzelhandel zusätzlich mit Promotion-Aktionen wie jüngst in Frankfurt am Main.

Landgard_Die Mellie_Promotion-Aktion FrankfurtZum Finale der deutschen Erdbeersaison fand im Scheck-in Center in Frankfurt am Main eine aufmerksamkeitsstarke Promotion-Aktion mit Melanie Müller statt. V.l.: Michael Hermes, Bereichsleiter Marketing bei Landgard, Melanie Müller, Thomas Bittel, Geschäftsführer Landgard Obst & Gemüse Holding, Martine Debaeke, Teamleiterin Scheck-in Center Frankfurt, Peter Splettstößer, Marktleitung Scheck-in Center Frankfurt. (Foto: Landgard)

„Mit dem Produktkonzept „Die Mellie“ gehen wir bei der Vermarktung von Obst & Gemüse völlig neue Wege“, so Armin Rehberg, Vorstandsvorsitzender der Landgard eG. „Heutzutage ist es entscheidend, Produkte auch mit einem emotionalen Mehrwert zu versehen und eine Geschichte rund um das Produkt zu erzählen. Das gelingt, wenn man bereit ist, neue Wege zu gehen. Melanie Müller ist jung, frech und hat einfach eine erfrischende Art. So machen wir mit einem Augenzwinkern und einem lustigen Spruch Lust auf unsere Produkte, so wie jetzt bei den Mellie-Erdbeeren.

Die Kooperation war im Zuge der Fruit Logistica 2016 geschlossen und zum Start mit dem Produkt Erdbeeren im Handel platziert worden. Das Konzept wird aktuell bereits auf weitere Produktgruppen, beispielsweise Himbeeren und Heidelbeeren, aber auch Peperoni und Fleischtomaten ausgeweitet. Darüber hinaus ist eine Ausweitung des Konzepts auf Erdbeer- und Peperoni-Pflanzen in Vorbereitung. Es entsteht sozusagen die Mellie-Family.

Permalink

0

2016: Spargelernte steigt, Erdbeerernte schwach

DestatisTrotz des durchwachsenen Wetters der vergangenen Monate wird die deutsche Spargelernte im Jahr 2016 gut ausfallen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach einer ersten vorläufigen Schätzung mitteilt, wird sich die Erntemenge von Spargel auf rund 119 000 Tonnen belaufen. Das ist eine Steigerung von 5 % gegenüber dem Vorjahr. 

Die im Ertrag stehende Anbaufläche von Spargel beläuft sich 2016 auf rund 22 000 Hektar, was einem neuen Höchststand entspricht (+ 7 % zum Vorjahr). Sowohl die Fläche als auch die Erntemenge liegen um etwa 13 % über dem sechsjährigen Durchschnitt. Mit 26 800 Tonnen wurde der meiste Spargel in Niedersachsen gestochen, gefolgt von Bayern und Brandenburg mit jeweils 19 600 Tonnen. 

Spargelernte_Jürgen Sörensen_pixelio.deSpargelernte 2016 um 5 Prozent gesteigert (Foto: Jürgen Sörensen  / pixelio.de)

Weiterlesen →

Permalink

0

„Blumen – 1000 gute Gründe“ auf dem Parookaville Festival in Weeze

Logo_Gawina_1000_gute_GruendeFestivalaktion der Initiative trifft den Nerv der Zeit

Flower-Power total mit echten Blumen im Haar. Was 1969 beim Woodstock-Festival für eine ganze Generation selbstverständlich war, erlebte vergangenes Wochenende auf dem Musikfestival Parookaville in Weeze ein Revival. Die Initiative „Blumen – 1000 gute Gründe“ feierte hier mit über 50.000 Festivalbesuchern ein rauschendes Blumenfest.

Mit handgearbeiteten, frischen Blumenkränzen in den Varianten „Wahnsinn“, „Liebe“ und „Glückseligkeit“ – passend zum Motto des Festivals – und einer cool inszenierten Fotoaktion für die Sozialen Netzwerke begeisterte die Landgard Initiative vor allem die weiblichen Festivalbesucher. Denn die rissen den Verkäufern die Blumenhaarkränze buchstäblich aus den Händen und perfektionierten damit ihren Festival-Look. Wer anschließend in der liebevoll eingerichteten Foto-Ecke der Initiative ein Selfie (Selbstporträt) mit dem Haarkranz bei Facebook oder Instagram postete, konnte zwei hart umkämpfte Tickets für das Parookaville Festival 2017 gewinnen.

“Blumen – 1000 gute Gründe” weckte das Interesse der Festivalbesucher (Video: YouTube

Weiterlesen →

Permalink

0

Registrierkassen: Gesetzentwurf im Kabinett verabschiedet

ZVGZVG nimmt nachfolgend Stellung zum oben genannten Gesetzentwurf:

Steuerhinterziehung bekämpfen aber Verhältnismäßigkeit bewahren

Am 13. Juli 2016 wurde im Kabinett der Bundesregierung der Gesetzentwurf zum Schutz vor Manipulation an digitalen Grundaufzeichnungen bei Registrierkassen verabschiedet.

„Viele Forderungen des Gartenbaus zum Gesetzentwurf sind berücksichtigt, trotzdem muss die Verhältnismäßigkeit gewahrt bleiben. Die große Mehrheit der Unternehmen des deutschen Gartenbaus sind verantwortungsvoll und rechtstreu“, so Helmut Rüskamp, Vorsitzender des Ausschuss Recht und Steuern im Zentralverband Gartenbau e. V. (ZVG).

„Die geforderten Verlängerungsfristen des ZVG bei Neuanschaffung oder technischer Umrüstung sind im jetzigen Gesetzentwurf umgesetzt. Sie geben den Unternehmen Zeit sich entsprechend auf die gesetzlichen Forderungen einzustellen. Dies ist der richtige Zeitrahmen“, so Rüskamp weiter.

Weiterlesen →

Permalink

0

Großstauden: Imposant und pflegeleicht

Die eindrucksvollen Giganten sind ein Geheimtipp (nicht nur) für ältere Menschen, die sich pflegeleichte Gärten wünschen.

Es gibt Stauden, vor deren Schönheit macht man gerne einen Kniefall – schon um sie richtig betrachten zu können. Und es gibt Exemplare, vor denen bleibt man einfach wie angewurzelt stehen und staunt: Der überwältigenden Pracht mannshoher Stauden-Sonnenblumen (Helianthus), Sonnenbräute (Helenium), Ziergräser, Astern und anderer Großstauden kann sich niemand entziehen. Einer, der es wissen muss, ist Erich Luer, Inhaber der Staudengärtnerei Röttger.Bildunterschrift: Eine überirdische Strahlkraft: In unseren Breiten ist die 3 m Wuchshöhe der gelbblühenden Weidenblättrigen Sonnenblume beachtlich. Die Sorte Helianthus salicifolius var. Orgyalis ist dabei besonders standhaft und kippt nicht auseinander. (Bildnachweis: GMH/Bettina Banse)

Eine überirdische Strahlkraft: In unseren Breiten ist die 3 m Wuchshöhe der gelbblühenden Weidenblättrigen Sonnenblume beachtlich. Die Sorte Helianthus salicifolius var. Orgyalis ist dabei besonders standhaft und kippt nicht auseinander. (Bild: GMH/Bettina Banse)

Auf seinem 8.000 Quadratmeter großen Schaugelände nordwestlich von Hamburg – dem „Garten der Horizonte“ – kann er immer wieder beobachten, wie beeindruckt und fasziniert die Besucher von der Strahlkraft und Präsenz der imposanten Blütenschönheiten und Blattschmuckstauden sind. „Großstauden sind in der Regel ebenso robust wie langlebig und man erlebt Blüten buchstäblich auf Augenhöhe. Außerdem sind sie perfekt für Menschen, die nicht, oder nicht mehr, viel Zeit in die Pflege investieren können“, fasst der Staudengärtner zusammen.

Weiterlesen →

Permalink

0

Veiling Rhein-Maas im zweiten Quartal 2016 mit 2,5 Prozent mehr Umsatz

Veiling Rhein-MaasDie Monate April, Mai und Juni verliefen aus Vermarktungssicht bei Veiling Rhein-Maas sowohl für Anlieferer als auch Kunden hinsichtlich der Marktentwicklung sehr zufriedenstellend. Insgesamt konnten am Marktplatz in Straelen-Herongen im zweiten Quartal dieses Jahres 2,5 % mehr Umsatz als im gleichen Zeitraum im Vorjahr erzielt werden.

In der Woche vor Muttertag im Mai 2016 verzeichnete Veiling Rhein-Maas mit 15,4 Mio. Euro den bisher zweithöchsten Wochenumsatz seit Gründung des Joint Ventures im Jahr 2010. Die Abteilung Klokservice, die im zweiten Quartal durch konstante Mengen- und Umsatzzuwächse sowohl bei Schnittblumen als auch bei Topfpflanzen erneut einen wichtigen Beitrag zur positiven Gesamtentwicklung leisten konnte, verzeichnete zum diesjährigen Muttertag sogar die umsatzstärkste Woche seit Bestehen des Marktplatzes.

Veiling Rhein-MaasDie Veiling Rhein-Maas konnte den Umsatz im zweiten Quartal 2016 steigern (Foto: Veiling  Rhein-Maas)

Weiterlesen →