Permalink

0

Übergewicht in der Kindheit

aid LogoGesundes Frühstück und genug Schlaf beugen vor

Der Alltag in der Familie kann stressig sein, wenn am Morgen alle rechtzeitig aus dem Haus müssen. Eine tägliche Routine schont nicht nur die Nerven, sondern erhält auch die Gesundheit. Wenn Kinder nicht genug schlafen und morgens ohne Frühstück aus dem Haus gehen, leiden sie häufiger an Übergewicht. Das hat eine britische Studie gezeigt, an der knapp 17.000 Familien mit ihren Kindern teilnahmen.

Die Wissenschaftler der University College London bestimmten in den Lebensjahren 3, 5, 7 und 11 den Körpermassenindex, kurz BMI, der jungen Probanden. Der BMI beschreibt das Verhältnis von Körpergewicht zur Körpergröße und gilt als ist eine Maßzahl für die Bewertung des Gewichts. Da sich der normale Körperfettanteil bei Kindern und Jugendlichen ständig ändert, wird das Gewicht anhand von Normwertkurven je nach Alter und Geschlecht eingeordnet. Für die aktuelle Untersuchung wurde die Gewichtsentwicklung im ersten Lebensjahrzehnt mit verschiedenen Lebensstilfaktoren in Zusammenhang gesetzt. Im Alter von 11 Jahren stand auch die mentale Gesundheit auf dem Prüfstand.

Weiterlesen →

Permalink

0

Obst ist gesund und macht sexy

Jugendlichkeit, ein knackiger Körper, mehr Energie und Lebensfreude und dafür weniger Zipperlein – wer das alles will, muss essen, aber das richtige. Äpfel und Birnen aus Ihrer Region strotzen geradezu vor Vitalstoffen. Statt eine Diät zu machen, brauchen Sie nur Ihren Lebensstil ein wenig zu ändern. Genießen Sie täglich Äpfel und Birnen – roh und ohne Zucker.

Wissenschaftliche Studien belegen es: Äpfel und Birnen nähren den Körper mit hochwertigen Nähr- und Vitalstoffen und optimieren hochkomplexe körpereigene Vorgänge.Bildunterschrift: Äpfel und Birnen sind nicht nur gesund, sie helfen auch beim Kampf gegen überschüssige Pfunde! Mit ihren Inhaltsstoffen können sie die Fettverbrennung anheizen und liefern gleichzeitig wichtige Vitamine. (Bildnachweis: GMH)

Äpfel und Birnen sind nicht nur gesund, sie helfen auch beim Kampf gegen überschüssige Pfunde! Mit ihren Inhaltsstoffen können sie die Fettverbrennung anheizen und liefern gleichzeitig wichtige Vitamine. (Bild: GMH)

Schönheit kommt von innen

Einen besonders effizienten Effekt hat ein täglich frisch zubereiteter Smoothie. Die Wirkung sieht und spürt man sofort. Smoothie-Trinker berichten begeistert, sich jeden Monat um ein Jahr jünger zu fühlen. Für Smoothies werden die ganzen Früchte mit einer Flüssigkeit wie Wasser cremig püriert, idealerweise mit einem Smoothie-Mixer. Wer mag, verwendet nur Obst, und reichert den Smoothie mit essentiellen Fettsäuren aus Nüssen und mit Superfoods wie Ingwer an. Wer grüne Smoothies liebt, ergänzt die Früchte mit grünen Blättern, zum Beispiel mit Wildkräutern oder Spinat. Ab und zu darf es dann auch eine Luxus-Variante sein: Bereiten Sie doch unser Bratapfel-Rezept mit mehr Äpfeln zu – diese liefern die Basis für einen leckeren Bratapfel-Smoothie.

Weiterlesen →

Permalink

0

hagebau: Zusammenarbeit mit neuem Gesellschafter in Österreich

Hagebau LogoMit Wirkung zum heutigen 1. Dezember 2016 erhöht sich die Gesellschafteranzahl der hagebau auf 369 insgesamt. In Österreich sind mit dem Beitritt der Baustoffe Gressel GmbH 36 Gesellschafter Teil der Kooperation.Standort Poggersdorf

hagebau mit neuem Standort in Poggersdorf / Österreich (Foto: hagebau)

„Die erfolgreiche Akquise des neuen Gesellschafters Gressel Baustoffe in Österreich stimmt uns für weiteres Wachstum in unseren Kernmärkten außerordentlich positiv“, so Hartmut Goldboom, Geschäftsführer hagebau Fachhandel. Die baukonjunkturelle Situation in Österreich mache es für gerade für Fachhändler attraktiv, durch den Anschluss an eine Verbundgruppe von den Vorteilen insbesondere im Einkauf, Vertrieb, Marketing und Personalentwicklung zu profitieren.
Weiterlesen →

Permalink

0

IPM DUBAI und WOP DUBAI mit Rekordwachstum

ipm-dubai-2016Ein neues Jahr, ein neuer Rekord – diesem Motto scheinen die IPM DUBAI und die WOP DUBAI zu folgen. Die wichtigsten Fachmessen für die grüne Branche und Frischwaren im Mittleren Osten konnten erneut deutlich zulegen und füllten erstmals drei Hallen des Dubai World Trade Centre. Das entspricht einem Zuwachs von 18 Prozent. Aussteller und Fachbesucher fanden hier den idealen Rahmen für vielversprechende Geschäftsabschlüsse.

wop_dubai-2016Eine konstante Marktbearbeitung zahlt sich aus – so lautet die vorherrschende Meinung unter den Ausstellern. Mit 110 hatte sich ihre Zahl um neun Prozent im Vorjahresvergleich gesteigert. Insgesamt waren 24 Länder an der wichtigsten Fachmesse für Gartenbau im arabischen Golf beteiligt. Und auch die Besucherzahlen verzeichneten mit 3.890 ein sattes Plus von elf Prozent. Damit konnte die Auslandstochter der IPM ESSEN 2016 erneut ein Rekordergebnis erzielen.IPM DUBAI International plants expo Middle East --- 14-11-2016/Dubai/VAE Foto:©MESSE ESSEN GmbH --- Verwendung / Nutzungseinschränkung: Redaktionelle Foto-Veröffentlichung über MESSE ESSEN/CONGRESS CENTER ESSEN und deren Veranstaltungen gestattet. NO MODEL RELEASE - Keine Haftung für Verletzung von Rechten abgebildeter Personen oder Objekten, die Einholung der o.g. Rechte obliegt dem Nutzer. Das Foto ist nach Nutzung zu löschen! --- Use / utilisation restriction: Editorial photographic publications about MESSE ESSEN / CONGRESS CENTER ESSEN and their events are permitted. NO MODEL RELEASE - No liability for any infringements of the rights of portrayed people or objects. The user is obliged to seek the above rights. The photograph must be deleted when it has been utilised!

IPM DUBAI International plants expo Middle East (Foto:©MESSE ESSEN GmbH)

Weiterlesen →

Permalink

0

Verbraucherpreise steigen um 0,8 Prozent

DestatisDie Verbraucherpreise im November 2016 voraus­sichtlich um 0,8 % höher als im November 2015

Die Inflationsrate in Deutschland – gemessen am Verbraucherpreisindex – wird im November 2016 voraussichtlich + 0,8 % betragen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach bisher vorliegenden Ergebnissen weiter mitteilt, steigen die Verbraucherpreise gegenüber Oktober voraussichtlich um 0,1 %.

Der für europäische Zwecke berechnete Harmonisierte Verbraucherpreisindex für Deutschland steigt gegenüber dem Vorjahresmonat voraussichtlich um 0,7 %. Gegenüber Oktober 2016 verändert er sich voraussichtlich nicht. 

Die endgültigen Ergebnisse für November 2016 werden wir Mitte Dezember veröffentlichen.

Permalink

0

GaLaBau-Betriebe weiter in Hochstimmung

BGL- LogoBGL-Konjunkturumfrage: Gute Zukunftsaussichten für die GaLaBau-Branche

Zum Herbst 2016 befinden sich die Betriebe des Garten-, Landschafts- und Sportplatzbaus in Deutschland nach wie vor in einem wirtschaftlichen Stimmungshoch. Dies zeigen die Ergebnisse der aktuellen Konjunkturumfrage des Bundesverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e.V. (BGL).

„Das Wirtschaftsklima im GaLaBau ist weiterhin positiv und liegt auf gewohnt hohem Niveau. Gleiches gilt für die Nachfrage nach landschafts- gärtnerischen Dienstleistungen. Die Branche hat also allen Grund optimistisch in die Zukunft zu blicken“, kommentiert BGL-Präsident August Forster die Ergebnisse der aktuellen Umfrage.

„Besonders erfreulich ist, dass 98,44 Prozent der befragten Unternehmer die Aussichten der Branche als positiv bewerten. Das bestätigen auch die Angaben zur aktuellen Auftragslage. Demnach geben 94,68 Prozent der Betriebe an, dass die Auftragslage besser oder gleichbleibend gegenüber dem Vorjahreszeitraum (85,18 Prozent) ist. Ein Anstieg von fast 10 Prozent gegenüber Herbst 2016.

BGL- ausreichende Grünflächen in den StädtenGarten- und Landschaftsbau im Stimmungshoch (Foto BGL)

Weiterlesen →

Permalink

0

Veiling Rhein-Maas präsentiert einen Lilienbetrieb aus Holland

Veiling Rhein-MaasIm der Reihe „Anlieferer im Rampenlicht“ stellt die Veiling Rhein-Maas den Gartenbaubetrieb Double Check Lily aus Moerkapelle (NL) in einem Video vor.

Double Check Lily blickt auf eine rund hundertjährige Geschichte im Gartenbau zurück. Vor mehr als 40 Jahren wechselte das Unternehmen vom Gemüseanbau zum Zierpflanzenbau und spezialisierte sich ab 1972 auf hochwertige Lilien. Heute produziert Double Check Lily jährlich rund 18 Millionen Stiele hochqualitativer Schnitt-Lilien auf einer Gesamtfläche von zwölf Hektar unter Glas.

Double Check Lily aus den Niederlanden präsentiert seine Lilienproduktion (Quelle YouTube)

Weiterlesen →

Permalink

0

EU-Gartenmarkt wächst 2015 um ein Prozent

ifh-logo_koelnHartwarensortiment im Plus, Pflanzen leicht im Minus

88,1 Milliarden Euro Umsatz mit Gartenprodukten in der EU

Das Gesamtvolumen des Gartenmarktes in der Europäischen Union – von Orchidee über Gartentisch und Sonnenschirm bis hin zu Teichpumpe und Rasenmäher – befindet sich aktuell bei 88,1 Milliarden Euro (zu Endverbraucherpreisen) und wuchs damit im vergangenen Jahr um ein Prozent. Oder anders ausgedrückt: Jeder EU-Bürger gab 2015 durchschnittlich 175 Euro entweder direkt für Garten, Terrasse, Balkon und Blumen für die Wohnung oder indirekt über öffentliche und privatwirtschaftliche Begrünung aus. Das zeigen aktuelle Daten des IFH Köln.

ifh_gartenmarktentwicklung_in_der_eu_2005_bis_2015_fe5e8ff0b8

Beim Blick auf die Umsatzentwicklung in der langen Zeitreihe seit 2005 offenbaren sich auf europäischer Ebene drei Phasen:

>2005 bis 2007 mit sehr deutlichem Wachstum, welches mit wenigen Ausnahmen von allen Ländern getragen wurde;

>die von der Krise und den Nachholeffekten geprägten Jahre 2008 bis 2010 und

>die Jahre 2011 bis 2015 mit relativ stabilen Gesamtumsätzen auf Ebene der EU 27 mit zuletzt einem leichten Umsatzplus von einem Prozent.

Im Zehnjahreszeitraum 2005 bis 2015 ergibt sich damit ein durchschnittliches Umsatzwachstum des EU-Gartenmarktes von einem Prozent. Der entsprechende Wert für Deutschland beträgt 0,5 Prozent.

Weiterlesen →

Permalink

0

GFK: Konsumklima stabilisiert sich

GFKDie Stimmung der Verbraucher zeigt im November im Großen und Ganzen eine stabile Entwicklung. Konjunkturerwartung und Anschaffungsneigung legen leicht zu, während die Einkommenserwartung minimale Einbußen verzeichnet. Der Gesamtindikator Konsumklima prognostiziert für den letzten Monat dieses Jahres 9,8 Punkte nach 9,7 Zählern im November.

Die Konsumenten zeigen sich in ihren Einschätzungen in diesem Monat insgesamt gesehen überaus stabil. Die gesamtwirtschaftlichen Aussichten werden zum zweiten Mal in Folge optimistischer gesehen. Die Einkommenserwartung stabilisiert sich nach zwei deutlicheren Rückgängen in Folge mit sehr geringen Einbußen. Die Anschaffungsneigung überspringt wieder die 50-Punkte-Marke. Folglich kann das Konsumklima geringe Zuwächse verzeichnen.

Die Erhebung der Verbraucherstimmung fiel zum überwiegenden Teil in die Zeit vor den US-Präsidentschaftswahlen, so dass mögliche Auswirkungen der Wahlen kaum einen Einfluss auf das aktuelle Konsumklima haben.

gfk-konsumklimaindex-november-2016

Konjunkturaussichten: zweiter Anstieg in Folge

Die Konjunkturaussichten hellen sich wieder etwas auf. Der Indikator legt zum zweiten Mal in Folge moderat zu. Nach einem Plus von 2,3 Punkten steigt die Konjunkturstimmung auf 15,3 Zähler. Damit liegt der Indikator nun mehr als zwanzig Zähler über seinem entsprechenden Vorjahreswert.
Weiterlesen →

Permalink

0

SALOMO N.V. mit neuem Auftritt im Internet

salomoUnser Partner, die Firma SALOMO Aalsmeer N.V., hat seinen Internetauftritt überarbeitet.

Der bekannte und zuverlässige Exporteur niederländischer und europäischer Blumen- und Pflanzenprodukte möchte mit dieser neu gestalteten Homepage national und international noch besser wahrgenommen werden.

salomo_-hompageSALOMO Startseite der neu gestalteten Internetplattform (Foto: Unternehmensberatung Simon)

Link: http://www.salomoaalsmeer.com/

Alle Fakten und Informationen finden Sie nun kurz, kompakt und übersichtlich in Niederländisch, Deutsch und Englisch. Der Relaunch wurde in Zusammenarbeit mit der Unternehmensberatung Simon aus Kevelaer (D) und dem Mediengestalter Patrick Jullien aus Mainz (D) durchgeführt.